Katalogisiert durch Jonathan Martin, 2012. (Vorläufige Beschreibung)

Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, Cod. Guelf. 699 Novi

Urkunde Herzog Bernhards I. von Braunschweig-Lüneburg (1420)

Papier — 10 Bl. — 21,5 × 15,5 cm — Niedersachsen — 1420er Jahre

Lagen: 1 V (10). Keine Foliierung. Schriftraum: 16,5 × 10,5 cm Einspaltig. 32 Zeilen. Geübte Bastarda von einer Hand. Korrekturen, Randnotizen und Zeigehände von einer späteren Hand. Platz wurde für Initialen freigelassen, die nicht gefertigt wurden.

Ohne Einband.

Herkunft: Johann Ember (†1423), Heinrich von Schening (wohl Schöningen) und das Braunschweiger Blasisusstift finden Erwähnung.

1r Inhaltsvermerk auf der Rectoseite des ersten Folios, allerdings unleserlich, in der oberen linken Ecke steht die Zahl 231 aus dem 19. Jahrhundert.

2r [V]an godes gnaden we bernd hertige to brunswig unde lunenborch bekennen openbar in dussem breue dat we na rade unser palaten manne vnde de by dessen na geß strikken ? vnde dar an van ouer gewesen hebben vruntliken gherichtet vnde geeynighet hebben unse keuen andechtighen dekon scholasticon vnde capittel vnses stichtes to sancte blasiese to brunswig hern hinrike van scheninghe perner to sancte mertene vnde heren johan ember perner to sancte andreise ...

8r deß to bekantnisse vnser scad grote Jngesegel ok dat tho gehanget laten an dessen sulven breff Na godes bord verteyn hunderd jar dar na in deme twyntegsten jare (1420). G. Pischke. Bernhard (I.), in: H.-R. Jarck (Hrsg.). Braunschweigisches biographisches Lexikon, S. 80-81. U. Schwarz. Johann Ember, in: H.-R. Jarck (Hrsg.). Braunschweigisches biographisches Lexikon, S. 377-378 (Lit.).