de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: OAI :: XML :: Print

Beschreibung von 80 Novi
Wolf-Dieter Otte: Katalog der Novi-Handschriften. Typoskript.
Handschriftentitel: Kollektaneen zur Geschichte von Stadt und Herzogtum Braunschweig 1415 - 1731
Umfang: 50 Bl.
Format: Versch. Folioformate.
Einband: Lose in einem Pappumschlag. Darauf alter Titel: Braunschw. - Lüneb. Hofstaatssachen.
Entstehung der Handschrift: 2. Hälfte 16. - 1. Hälfe 18. Jh..
Inhalt:
Enthält in der Hauptsache, Bl. 19r-48v, verschiedene Reglements der braunschweigischen Fürstentümer Wolfenbüttel, Blankenburg und Hannover von 1685 - 1731 in zeitgenössischen Abschriften. Darin noch:
  • 3r-5r Stiftungsbrief Burchards von Saldern für die Auctor-Kapelle zu St. Martini in Braunschweig, 1445. Niederdeutsch. Abschrift 2. Hälfte 16. Jh.
  • 6r Namenliste, getrennt für Adeliche Persohnen, Doctores, und Secretarii. Ohne weitere Kennzeichnung von Ort, Zeit und Anlaß. Wahrscheinlich Teilnehmer einer Tagung im Fürstentum Wolfenbüttel, vor Mitte 17. Jh.
  • 8r Notizzettel von Johann Oldebrock zu den vom Rat der Stadt Braunschweig 1654 (?) angekauften und dann wegen der Redaktion der Texte separierten 150 Exemplare des von Elias Holwein 1619 in Wolfenbüttel ohne Ort und Verlagsangabe herausgegebenen Drucks der zwischen den Herzögen von Braunschweig - Wolfenbüttel und der Stadt Braunschweig 1535 - 1615 geschlossenen Verträge. Kopie der 2. Häfte des 18. Jhs.
  • 10r-11v Quittung der Stadt Braunschweig über den Empfang von 500 Rtl. Zinsen für ein Ks. Maximilian II. gewährtes Darlehen von 10000 Rtl., o.O. 1577. Original mit Stadtsiegel.
  • 12r Schreiben der Stadt Braunschweig an die Stadt Lüneburg wegen der Abwehrmaßnahmen gegen die im Kurfürstentum Sachsen aufgetretenen Seuchen, 1680. Konzept.
  • 13r-14v Verzeichnis der von der Stadt Braunschweig erlegten Türkensteuer und Ausgaben für Ausrüstung und Munition 1594-1596. Zeitgenössisch.
  • 15r-16v Vertrag zwischen dem Rat des Weichbildes Sack und den übrigen Weichbildern der Stadt Braunschweig wegen Abrisses der baufälligen Kirche zu St. Ulrich und Verlegung der Gemeinde zur Brüdernkirche, 1544. Mit angefügter Beglaubigung der Abschrift durch den Notar Jordanus Strube, 1658. Kopie 2. Hälfte 17. Jh.
  • 18v eigenh. Notiz von Nikolaus Warnecke über den Erhalt der Kopie (oder der Vorlage dafür ?) von Balthasar Olffe, 1666.
  • 51r-52r Vorschläge des Zehnmännerkollegiums des Engeren Rats der Stadt Braunschweig zur Reduzierung der Personalausgaben der Stadt. Undatiert, verfaßt ca. 30er - 40er Jahre des 17. Jhs. Zeitgenössisch. Stark beschädigt.

Korrekturen, Ergänzungen:
  • Lizenzangaben korrigiert (schassan, 2020-04-17)

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.