de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung von 105 Novi
Handschriftentitel: Blankenburgische Karnevalsakten 1723-1729
Umfang: 74 Bl.
Format: Versch. Formate.
Hände:
Entstehung der Handschrift: Blankenburg, 18. Jh..
Inhalt:

1r Bandtitel: Carnevals Acta Nr. 12. Item die zur Carnevals Zeit zu haltende Bauer Hochzeit betreffend.

Enthalten sind dazu 2r-32v die unter der Regierung Hzg Ludwig Rudolfs von Braunschweig in Blankenburg zur Durchführung und Regelung der Karnevalsfestlichkeiten erlassenen Verordnungen, Programme und Anweisungen an den Rat. Darunter auch mehrere Drucke.

Dabei auch:


  • 11r Dulle Schrullen eines dummen Buhren uth der Naberschop. Niederdeutsches Gedicht. Einblattdruck.
  • 31r-32v Gesuch von Johann Friedrich Ernst Wiese an den Hofrat Georg Septimus Andreas von Praun, während der bevorstehenden Karnevalszeit das Torschreiberamt versehen zu dürfen. Blankenburg, 28.12.1729. Autograph.
  • 33r-72r folgen Materialien zu den im Anschluß an den Karneval in der Schloßkirche mit finanzieller Unterstützung Hzg Rudolf Augusts für mittellose Brautpaare aus dem Fürstentum veranstalten sogenannten Bauernhochzeiten, 1725-1729. Darin neben Verordnungen, Resolutionen und Schriftwechseln Hzg Ludwig Rudolfs mit dem Konsistorium, Protokollen und Verfügungen der Regierung sowie des Konsistoriums noch: (38r-39v) Memorial des Pfarrers Johann Leopold Fischer an das Konsistorium in Blankenburg. Stiege 1726.
  • 41r-42v Supplik von Anton Michael Vollborn an Hzg Ludwig Rudolf wegen ihm zu Unrecht auferlegter Gebühren für seine Hochzeit. Stiege, 29.8.1726. Autograph.
  • 43rv Schreiben des Pfarrers Johann Heinrich Lerche an das Konsistorium. Timmenrode, 7.2.1728. Autograph.
  • 44r Attestat Lerches über eine Bittschrift von Hans Günter Schöppe aus Timmenrode, seine Tochter Anne Dorothee mit Christoph Valentin aus Wansleben auf der Bauernhochzeit kopulieren zu lassen. Timmenrode, 7.2.1728. Autograph.
  • 48r-49v Attestat von A. Zöllner und Karl Friedrich Rosenthal zum Anliegen von H.G. Schöppe. Blankenburg, 7.2.1729. Autograph Zöllners.
  • 51r-52r Supplik von Hans Jürgen Clemens und Andreas Meynecke an Hzg Ludwig Rudolf zur Teilnahme an der Bauernhochzeit. Benzingerode, 22.2.1729. Schreiberhand mit eigenh. Unterschriften.
  • 55r-56v Supplik von Ursula Katharina Hoffmeister an Hzg Ludwig Rudolf für ihren Sohn Johann Werner und dessen Verlobte Maria Forstemann zur Teilnahme an der Bauernhochzeit. Stiege, 25.2.1729. Ganz von Schreiberhand.
  • 57r Attestat von Johann Leopold Fischer für Johann Werner Hoffmeister, Stiege, 25.2.1729. Autograph, dem Brief selbst beigefügt.
  • 62r-63v Supplik von Heinrich David Huchtemann an Hzg Ludwig Rudolf wegen seiner Teilnahme an der Bauernhochzeit, Hüttenrode, 24.2.1729. Autograph.
  • 64rv Attestat des Rats der Stadt Blankenburg für Huchtemann, 25.2.1729. Unterschrieben vom Bürgermeister J.J. Rosenthal. Stadtsiegel.
  • 65rv Attestat des Amtes Blankenburg für Huchtemann, 25.2.1729. Unterschrieben von Karl Friedrich Rosenthal.
  • 70rv Supplik von Christian Schilling an Hzg. Ludwig Rudolf, Allrode, 26.2.1729. Autograph.
  • 71r beigefügtes Attestat von Johann Leopold Fischer für Schilling. Blankenburg, 3.3.1729. Autograph.
  • 73rv Nicht ursprünglich zur Sammlung der Karnevalsakten gehörig die als letztes Stück beigefügte Supplik von Fr.C. Hartung, Stadtmusikus Adjunktus in Blankenburg, an die fürstliche Regierung und das Polizeiamt in Blankenburg, im Redouten-Saal des Schlosses im kommenden Winter Tanzveranstaltungen geben zu dürfen. Blankenburg, 24.9.1798. Autograph. (73r) Aktennotiz der Ablehnung dieses Gesuchs.
Bibliographie

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht seit dem 1.März 2013 unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Copyright Information)