de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 107 Gud. lat. (Katalog-Nr. 4411)
Die Handschriften der Herzoglichen Bibliothek zu Wolfenbüttel. Abth. 4: Die Gudischen Handschriften: Die griechischen Handschriften bearbeitet von Franz Köhler; Die lateinischen Handschriften bearbeitet von Gustav Milchsack. Wolfenbüttel: Zwissler, 1913. S. 144
Handschriftentitel: M. Tulli Ciceronis.
Entstehungsort: Italienisch
Entstehungszeit: 14/15 Jhdt.
Katalognummer: Katalog-Nr. 4411
Beschreibstoff: Perg.
Umfang: 31 Bll.
Format: 27,5 × 19 cm.
Lagenstruktur: Bl. 27-30 sind offenbar nur ein Teil des letzten Quaternio einer Handschrift, die die ganze Schrift von Boethius enthielt. Vgl. 4415.
Zustand: Bl. 13. 14. 26 und 31 unbeschrieben.
Hände: Von zwei Händen.
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: Mit abwechselnd roten und blauen Initialen.
Einband: Roter Schaflederband wie 4305.
Inhalt:
  1. f. 1-13 M. Tulli Ciceronis Laelius s. de amicitia. Ebert 268.
    • Ebert 268.
  2. f. 15-25 M. Tulli Ciceronis De senectute.
    • Ebert 260.
  3. f. 27-30' Anicii Manlii Torquati Severini Boethii De differentiis topicis liber III (nur die letzten Zeilen) und IV. von der zweiten Hand und ohne Initialen.
    • Ebert 127.
Geschichte der Handschrift: War früher mit 111 Gud. Lat. zusammengebunden.

Korrekturen, Ergänzungen:
  • Normdaten ergänzt oder korrigiert. (schassan, 2015-09-07)

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht seit dem 1.März 2013 unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Copyright Information)