de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print :: Faksimile in der WDB

Beschreibung von Cod. Guelf. 13.10 Aug. 4° (Heinemann-Nr. 3035)
Otto v. Heinemann: Die Augusteischen Handschriften 4. Cod. Guelf. 77.4 Aug. 2° — 34 Aug. 4°. Frankfurt/M.: Klostermann, 1966 (Nachdruck d. Ausg. 1900). S. 175
Handschriftentitel: P. Ovidii Nasonis Metamorphoseon libb. XV
Entstehungsort: Frankreich
Entstehungszeit:
  • 13 und 14. Jahrh. (1276. 1277).
Alternative Schreibung: Cod. Guelf. 13. 10. Aug. 4to.
Katalognummer: Heinemann-Nr. 3035
Beschreibstoff: Pergam.
Umfang: 205 Bll.
Format: 22,5 × 15,5 cm.
Seiteneinrichtung: theils ein- theils zweispaltig. Im Bereich von Item 4: einspaltig.
Hände:
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: Hie und da mit den gewöhnlichen Rubrikatoren.
Einband: Holzdeckel mit schmutziggelbem Leder überzogen: Schliesser abgerissen. Auf dem sonst leeren f. 1 lateinische Gedenkverse und eine rohe Federzeichnung, wie denn solche auch sonst in dem Codex begegnen. Die beiden hinteren Schmutzblätter sind Bruchstücke einer canonischen Pergamenthandschrift des 14. Jahrhunderts.
Inhalt:
  1. f. 1141′. P. Ovidii Nasonis Metamorphoseon libb. XV cum scholiis marginalibus et interlinearibus.
  2. f. 142157. P. Papiriani Statii Achilleidos libb. II cum scholiis vel glossis marginalibus necnon interlinearibus. Schlussschrift: Explicit Aureliani feria III ante ramos Palmarum anno Domini mo cco lxxo sexto.
  3. f. 157′165. Aesopi vel Aviani fabulae XLII, cum scholiis, in quarum proemio dicitur: „Materia igitur huius libri est narrare fabulas ab Esopo traditas, quia Esopum actor iste imitatur in hoc opere“ et deinde: „Titulo caret liber et dicitur apocriphus, quia actor huius libri ignoratur.“ . Schlussschrift: Explicit apud Oysemontem (Oisemont im Departement Somme) anno Domini mo. cco. lxxo. vijo sabbato ante festum beati Marchi evangelistae.
  4. f. 166173′ Prudentii Psychomachia cum glossis marginalibus et interlinearibus. (erste Hälfte des 13. Jahrh.). Am Schluss fehlen acht Bll., die Handschrift schliesst mit Vers 443 der Ausgabe von Obbarius.
  5. f. 174197′. Incerti auctoris liber, quem ipse nominat Dictionarium, in usum scholarium, imprimis Parisiensium.
  6. f. 198205′. Ade vel Adami magistri (alias A. Parvi, A. Peripatetici, A. Pontuaii, A. Scholastici) epistola ad magistrum Anselmum de reditu suo in Angliam a Gallia, cum commento. Scheint zu Ende defect zu sein.
Provenienz der Handschrift: Die Handschrift stammt, nach dem Inhalt zu schliessen, aus Frankreich. Napoléon entführte sie mit nach Paris.

  • Datierte Handschriften (bis 1500)
    • 1276
  • Sachregister
    • Ovidius Naso, P.
  • Vorbesitzer Körperschaften
    • Oisemont, dép. Somme

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht seit dem 1.März 2013 unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Copyright Information)