de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 23 Blank.
Butzmann, Hans: Die Blankenburger Handschriften. - Frankfurt am Main: Klostermann, 1966. - (Kataloge der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel: Neue Reihe, Bd. 11) S. 3941
Handschriftentitel: Johann Herings Schriften und Aktenstücke zur Geschichte und Regierung Oldenburgs
Entstehungszeit: XVII. Jh.
Frühere Signatur:
  • 82 Blank.
  • 83 Blank.
Katalognummer: Manuscripta Mediaevalia Objektnummer, 90240621,T
Beschreibstoff: Papier
Umfang: 565 Bl.
Format: 33 × 19 cm.
Seitennummerierung: Alte Foliierung.
Spätere Ergänzungen: Die Schriften Herings liegen im Entwurf vor; deshalb reichliche Korrekturen, Zusätze, Streichungen. Eine Übersicht des Bestandes auf der Rückseite des Hinterdeckels. Voran 4 lose Bll. enth. das Inhaltsverzeichnis (XVIII. Jh.).
Einband: Pergamentband auf Pappe mit Resten von Lederbändern. Rücken zerstört. Rückentitel Descriptiones Frießlandes et Jeverlandes cum collectaneis Oldenb. variis.
Provenienz der Handschrift:
  • Aus dem Besitz des Johann Hering (1594-1658), Gräfl. Oldenburgischer Rat.
  • Von den Plothoschen Erben erworben, Kat. Nr. 10783. Vgl. 17 Blankenburg.
  • Exlibris Ludwig Rudolfs mit der Zahl 18. In der linken unteren Ecke des Vorderdeckels die Zahl 165b.
Inhalt:
  • Johann Hering: Über die Herkunft der Friesen. (1r) Phrygia nunc tandem gentis cunabula nostrae. u. weitere Verse.
  • 1v Titelentwurf Phrygia nov-antiqua hoc est variorum auctorum testimoniis, rationibus ac conjecturis nude corroborata … et Διάλεξις de Phrygia et Phrysiis, deque eius et eorumdem nomine ac origine. Vindicata ac natalibus suis restituta per Johannem Heringium Oldenburgo-Phrygium, Legum et Philologiae studiosum … Erste Niederschrift mit sehr vielen Korrekturen und Einschüben. Die meisten Seiten sind, offenbar nach Erledigung der Reinschrift, durchstrichen. Hauptinhalt: Nachweis, daß die Friesen von den Phrygern abstammen. Neue Hand.
  • 102r Titelbl. Mssa Chronica Jeverensia usque ad Ann. 1523 exclusive. Collectore Heringio J. U. L. et consiliario Oldenburg In deutscher Sprache. Unvollendete Reinschrift, die im Satze abbricht.
  • Es folgen, von verschiedenen Händen, Beilagen und Aktenstücke.
    • (161v) >Dem windmühlhoch geborenen Holafürsten und Hern Hrn Enno Hertzogen zu Martenfurst<. Fahre sittiglich sittiglich/mit Sorg auf hohem Sande
    • (162v) Von anderer Hand. Pasquil auf Graf Ennen [Enno] von Ostfriesland.
  • Briefe und Aktenstücke über den Deichbau bei ELLENS und die Streitigkeiten zwischen den Grafen Johann XVI. von Oldenburg und Enno III. von Friesland.
    • (164r) Mandat des Kammergerichts gegen die Unterbrechung des Deichbaues, 27.5.1612.
    • (170r) Zwei Supplikationen des Grafen Johann XVI. gegen den Grafen Enno.
    • (185r) Kaiser Rudolf II. verbietet den Deichbau, 25.5.1599.
    • (187r) Klagschrift Johanns gegen Enno.
    • (199r) Enno gegen Johann, an das Kammergericht, Juni 1600.
    • (207r) Erwiderung Johanns, Okt. 1600.
    • (223r) Beschluß des Kammergerichts 30.4.1601.
    • (249r) Berechnung der Einkünfte aus den Dörfern in Polen (Kronpolen).
    • (250r) Reichseinteilung nach den "Tabulae censuales Imperii".
    • (258r) Extract auß dem Niedersächsischen Ab Scheidt zu Braunschweig , 4.12.1654.
    • (260r) De nostri aevi juridicina discursus Andreae Knichii [Knichen].
  • Briefe.
    • (286r) Johann Brandes, Syndicus von Göttingen, Rechtfertigungsschreiben an den Rat der Stadt, 26.8.1658.
    • (311r) Anton Hering († 1610), Oldenburgischer Kanzler, an Graf Johann XIV. von Oldenburg, Prag 1.12.1595, eigenh.
    • (319r) Ders. an dens., Prag 18.10.1595, eigenh. Wieder Johann Herings Hand:
    • (327r) Gründlicher Bericht … Exzerpte über die Frage, ob die Herrschaften Oldenburgund Delmenhorst, Butjadingen und Jeverland freie Erblehen oder Königsleheri sind. Unterschrieben mit Herings Monogramm. Dazu, von verschiedenen Händen, Entwürfe, Originale und Kopien von Gutachten und Aktenstücken betr. die Belehnung Johanns XVI. von Oldenburg.
    • (353r) Jacob Friedrich Murers Bedencken , 1573.
    • (355r) Extract des Bederickens der Cantzler und Räthe , 1573.
    • (358r) Johann XVI. an König Friedrich II. von Dänemark, 12.8.1581.
    • (360r) Der Bevollmächtigte Graf Johanns vermuthlich D. [Ludolf] Halvers an Kaiser Rudolf II, Augsburg 1581.
    • (362r) Kaiserliches Dekret für Graf Anton I. von Oldenburg, 3.7.1570.
    • (366r) Bericht des holsteinischen Gesandten Adam Truziger, 1570.
    • (368r) Graf Anton I. von Oldenburg an seinen Rat zu Speyer Johann Glesse, 20.10.1570.
    • (369r) Johann Glesse an Kaiser Rudolf II., 1570.
    • (373r) Johann XVI. an Ludolf Halvers, 16.2.1574.
    • (374r) Johann Glesse an Anton I., 2. 11. 1570, Auszug.
    • (375r) Bericht des holsteinischen Gesandten an Anton I., Speyer 9.7.1570.
    • (382r) J. Glesse an Anton I., Speyer 23.9.1570.
    • (387r) Johann XVI. an L. Halvers, Antwerpen 1.10.1574, Auszug.
    • (391r) Rechtliches Bedenken Anton Herings, Auszug.
    • (393r) Cession König Christians I. von Dänemark, 1454, Kopie.
    • (398r) Exspektanzbriefe Maximilians II. und Rudolfs II., 1570 u. 1578, Auszüge.
    • (402r) Johann Herings: Bedencken wegen der 39300 R. T. Adaequationsgelder. Durchkorrigiertes Konzept, Bremen August 1647.
    • (410r) Gutachten Johann Herings für Graf Anton Günther über verschiedene Regierungs- und Erbangelegenheiten nach dem Tode des Grafen Christian zu Delmenhorst, 1647. Es folgt ein durchkorrigiertes ausführlicheres Konzept.
    • (425r) Johann Hering: Gründlicher Bericht aus denen fries- und sächsischen, namhaftig den Oldenburg-, brem- und jeverischen Historiis, Chronicis und Annalibus, wie auch archivalischen Urkunden … Anno Christi 755 biß Anno 1646.
    • (477r) Gründliche Information von denen Stad- [Stade] und Butjadinger landen … Am Rande. Ad mandatum illustrissimi compositum a me Joh. Heringio Oldenburgi mensis Martio et Aprili 1647.
    • (510r) Extract aus der Disputation, welche auf der hohen Schul zu Leyden in Holland im vergangenen Anno 1646 unter dem Professor und Praeside D. Bernardo Schotano [1598-1652, Jurist] eines bremischen Bürgers Sohn Johannes Alers öffentlich gehalten … Über Besitzergreifung von Inseln. Bricht 510v ab, aber Schluß 514rv.
    Wieder Johann Herings Hand.
  • Briefe.
    • (511r) J. Hering an Graf Anton Günther, 21.12.1647.
    • (512r) Jakob Philipp Bohn, oldenb. Kanzler, an J. Hering, 5.12.1647, eigenh.
    • (513r) J. Hering an Bohn, 6.12.1647.
    • (515r) J. Hering: Bericht, wie es mit dem Punct der eingeteichten Länder ey bey den gütlichen Tractaten gehalten und die Clausul der Gesamtbelehnung und Lehnfolge dem Erbvertrag einverleibet? 20.5.1646. Dazugehörig .
      • (525r) Unvorgreifliches Bedencken über die nachfolgende Puncten , 18.5.1646 und .
      • (527r) Ungefehrliches Bedencken … , Mai 1646.
    • (530r) Lehnbrief Kaiser Friedrichs III. für die Grafen von Oldenburg.
    • (532r) Titelbl. am Ende 539v Kurtzer histor- polit- und juristischer Begriff, wie es mit Acquirir- Amplir und Conservirung der Graf- und Herrschaft … hergangen, beschaffen und hinführo zu halten? … Vor mich [J. Hering] und in Vorrath auf gesetzet Oldenb. Anno 1635 … .
    • (540r) J. Hering an Matthis von Wolzogen, Oldenb. Geh. R., 25.5.1648.

Korrekturen, Ergänzungen:
  • Manuscripta Mediaevalia Objektnummer hinzugefügt (schassan, 2019-08-20)

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht seit dem 1.März 2013 unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Copyright Information)