de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print :: Faksimile in der WDB

Beschreibung von Cod. Guelf. 23 Weiss. (Heinemann-Nr. 4107)
Butzmann, Hans: Die Weissenburger Handschriften. - Frankfurt am Main: Klostermann, 1964. - (Kataloge der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel: Neue Reihe, Bd. 10), S. 132.
co-funded by the European Union under the Seventh Framework Programme (CIP-ICT-PSP.2009.2.3)
Handschriftentitel: Josephus: Über den jüdischen Krieg (Vgl. Weiss. 22)
Entstehungsort: Weissenburg
Entstehungszeit: IX. Jh., 2. H.
Katalognummer:
  • Heinemann-Nr. 4107
  • Wiener Liste, 2°37
  • Manuscripta Mediaevalia Objektnummer, 90236891,T
Frühere Signatur: Weissenburg, Benediktinerkloster Weissenburg (Elsass), Signaturbuchstabe, .F.
Beschreibstoff: Pergament
Umfang: 146 Bl.
Format: 31 × 24,5 cm.
Seitennummerierung: Erhaltene Lagensignaturen IIII–XVIII jeweils untere Mitte des letzten Blattes.
Lagenstruktur: Quaternionen, darunter eine reduzierte Quaternio (714), eine Ternio (17 (!)) und eine reduzierte Ternio (142146).
Seiteneinrichtung: Schriftraum: 24 × 19,2. Zweispaltig. 36 Zeilen. Zirkelstiche auf beiden Seiten des Blattes.
Hände: Mittelgroße karolingische Minuskel, die zur Zierlichkeit neigt. Alles von einer ausgebildeten, klar gliedernden Hand; gute Worttrennung; alles im Gegensatz zu Weissenburg 22.
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck:
  • Braune Anfangsbuchstaben nur am Beginn der Bücher; sonst fast keine augenfällige Gliederung.

  • Kurze Überschriften in brauner Capitalis, rot nur 1r. Auf dieser Seite ist die Schrift stark verblaßt.

  • Zwischen den Spalten von 13r Ritzzeichnung (Flechtwerk), und zwischen den Spalten von 36r Bleistiftzeichnungen: Initiale I geflochten und Tierkopf mit breiter Flammenzunge aus aufgesperrtem Rachen.

Spätere Ergänzungen: Häufige Randbemerkungen von Lesern des XIII. und XV./XVI. Jhs.
Inhalt:
1r Flavius Josephus: De bello iudaico interprete Rufino. Die Zählung liber 13–19 im Anschluß an die Zählung der Antiquitates iudaicae in Weissenburg 22.
Entstehung der Handschrift: 1r Signaturbuchstabe.F. Darunter Liber monasterii sancti Petri in Wissenburg.
Provenienz der Handschrift: Wiener Liste 2°37.
Bibliographie

Korrekturen, Ergänzungen:
  • Manuscripta Mediaevalia Objektnummer hinzugefügt (schassan, 2019-08-20)
  • Normdaten ergänzt bzw. korrigiert. (schassan, 2015-09-07)

Abgekürzt zitierte Literatur

Heinemann O. von Heinemann, Die Helmstedter Handschriften, Bd. 1–3, Wolfenbüttel 1884–1888, Nachdruck Frankfurt/M. 1963–1965 (Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel, Die alte Reihe 1–3)

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht seit dem 1.März 2013 unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Copyright Information)