de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print :: Faksimile in der WDB

Beschreibung des Cod. Guelf. 254 Helmst.
Helmar Härtel: Katalog der mittelalterlichen Helmstedter Handschriften. T. 1: Cod. Guelf. 1 bis 276 Helmst. Beschrieben von Helmar Härtel, Christian Heitzmann, Dieter Merzbacher, Bertram Lesser. Wiesbaden: Harrassowitz, 2012. S. 321-322.
Handschriftentitel: Capitulare de villis
Entstehungsort: Fulda oder Rheinlande (Köln?)
Entstehungszeit: zwischen 825 und 850
Beschreibstoff: Pergament
Umfang: 16 Bl.
Format: 30,8 × 12,5 cm.
Lagenstruktur: 4 II (16). Die römischen Zahlen XIII (auf 8v unten) und XII (6v unten) irrtümlich von Heinemann als Nummerierung für zwei Quaternionen gedeutet. Der Kodex besteht jedoch aus vier Binionen. Die römischen Zahlen mögen einzelne Pergamenthefte bezeichnen, die später allerdings in falscher Reihenfolge zusammengeheftet worden sind, wobei Heft XII zu Anfang unvollständig ist. Tintenfoliierung modern. Schriftraum: 27 × 10,2 cm, 52 Zeilen. Karolingische Minuskel. Heft XIII von einer Hand geschrieben, rote und braune Überschriften in Unzialis, braune vierzeilige Initialen des Buchstaben D mit Kreisornament im Buchstabengrund. Heft XII von mehreren Händen, rote und braune Unzialisüberschriften und Explicits, braune zweizeilige Unizialisinitialen.
Einband: Roter Maroquinledereinband aus dem Jahr 1966.
Inhalt:
  • 1r–8r Leo III papa: Epistolae ad imperatorem Carolum magnum. H. ConringMGH Epp. 5 85–104.
  • 9r–12r Brevium exempla ad describendas res ecclesiastiacas et fiscales. … non pergit, duos annos multonem … 10r… mille cccc xxvii absos lxxx. Explicit>De illis clericis et laicis qui illorum proprietates donaverunt ad monasterium quod vocatur Wizunburch et e contra receperunt ad usum fructuarium<. … 10v>De ministerio illius maioris vel ceterorum<. … — … vel reliquis numerabis.
    Hauptsprache: 11v und 12r 4 ahd. Interlinearglossen (Katalog der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften, bearb. von R. Bergmann und S. Stricker, Bd. 4: Teil C. Katalog Nr. 780–1070, Berlin, New York 2005, 1831f. Nr. 964).
    Druck
    • J. G. von Eckhart, Fragmentum Breviarii Rerum Fiscalium Caroli M. ex codice ms. Vetustissimo Helmstadiensi, in: G. W. Leibniz, Collectanea etymologica, illustrationi Linguarum, veteris Celticae, aliarumque inservientia, pars II, Hannover 1717, 313–333;
    • MGH LL 1 175–180.
    • MGH LL 4,2 250–256, Nr. 128.
    • Bischoff Schatzverzeichnisse 90f.;
    • MBK III/1, 165.
  • 12r–16r Carolus Magnus imperator: Capitulare de villis vel curtis imperii.
    Hauptsprache: (16r) zwei ahd. Glossen im laufenden Text der Worterklärungen zum Capitulare (Katalog der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften, siehe oben, 1831f. Nr. 964).
    Druck
    • Conring (siehe oben), I 1–3, K 1–3;
    • MGH LL 1 181–187;
    • MGH LL 4,2 82–91, Nr. 32;
    • Die Landgüterordnung Kaiser Karls des Großen, hrsg. von K. Gareis, Berlin 1895;
    • Il "Capitulare de villis" (Cod. Guelf. 254 Helmst.), komm. von B. Fois Ennas, Mailand 1981 mit ausführl. Kommentar: 29–276, italienischer Übersetzung: 283–295; allg. Bibliographie, 297–307
    • A. Bühler, Capitularia relecta. Studien zur Entstehung und Überlieferung der Kapitularien Karls des Großen und Ludwigs des Frommen, in: Archiv für Diplomatik 32 (1986) 305–501, hier 339, 341, 390f., 412–414, Anhang II.
    Capitulare de villis. Cod. Guelf. 254 Helmst. der Herzog August Bibliothek, hrsg. und eingeleitet von C. Brühl, Stuttgart 1971 [Textband: Editionen und Übersetzungen des "Capitulare de villis", 9f., Drucke und Übersetzungen der "Brevium exempla", 10f., Drucke der Briefe Papst Leos III. an Karl den Großen, 11. Literaturverzeichnis zur gesamten Handschrift und zu den einzelnen Textteilen, 11–14]. H. Mordek, Bibliotheca capitularium regum Francorum manuscripta: Überlieferung und Traditionszusammenhang der fränkischen Herrschererlasse, München 1995 (MGH Hilfsmittel 15), 946ff.
Bibliographie

Korrekturen, Ergänzungen:
  • Normdaten ergänzt bzw. korrigiert. (schassan, 2015-09-04)

Abgekürzt zitierte Literatur

Hartmann M. Hartmann, Humanismus und Kirchenkritik. Matthias Flacius Illyricus als Erforscher des Mittelalters, Stuttgart 2001 (Beiträge zur Geschichte und Quellenkunde des Mittelalters 19)
Heinemann O. von Heinemann, Die Helmstedter Handschriften, Bd. 1–3, Wolfenbüttel 1884–1888, Nachdruck Frankfurt/M. 1963–1965 (Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel, Die alte Reihe 1–3)
Krämer S. Krämer, Handschriftenerbe des deutschen Mittelalters, Bd. 1–3, München 1989–1990 (Mittelalterliche Bibliothekskataloge Deutschlands und der Schweiz, Ergänzungsband 1)
MBK Mittelalterliche Bibliothekskataloge Deutschlands und der Schweiz, Bd. 1–4/3, München 1918–2009
MGH Epp. 5 Epistolae Karolini aevi III, hrsg. von E. Dümmler, Berlin 1899 (MGH Epistolae 5)
Schönemann Merkwürdigkeiten 1 C. P. C. Schönemann, Merkwürdigkeiten der Herzoglichen Bibliothek zu Wolfenbüttel, Bd. 1: Hundert Merkwürdigkeiten der Herzoglichen Bibliothek zu Wolfenbüttel, Hannover 1849

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht seit dem 1.März 2013 unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Copyright Information)