de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 32.5 Aug. 2° (Heinemann-Nr. 2325)
Otto v. Heinemann: Die Augusteischen Handschriften 2. Cod. Guelf. 11.11 Aug. 2° — 32.6 Aug. 2°. Frankfurt/M.: Klostermann, 1966 (Nachdruck d. Ausg. 1895). S. 349362
Handschriftentitel: Sammlung von Abhandlungen, Berichten und Aktenstücken verschiedenen Inhalts.
Entstehungszeit: 17. Jahrh.
Alternative Schreibung: Cod. Guelf. 32. 5. Aug. fol.
Katalognummer: Heinemann-Nr. 2325
Beschreibstoff: Pap.
Umfang: 1162 Bll.
Hände:
Einband: Pergamentband: die Bindebänder abgerissen.
Zusatzmaterial:

192) und 193) liegen lose in dem Bande.

Inhalt:
  1. Sammlung von Abhandlungen, Berichten und Aktenstücken verschiedenen Inhalts.
  2. f. 1–14. Register des Bandes.
  3. f. 18–69′ (Druck). Sacratissimo et invictissimo principi ac domino Matthiae Romanorum imperatori augusto etc. eiusque decreto in caussa Plumbini dato die 7 Martii 1614 subiectissima responsio et petitio doctoris Antonii Morelli, uti procuratoris Don Caroli de Aragona de Appiano: pro quo reverent er exhibet copiam diversarum scripturarum a no. I usque ad numerum LIIII (LII).
  4. f. 70 (Druck). Libri, che contengono le Ragioni della Republica di Venetia. Libri, che contengono le Ragioni del Sommo Pontifice.
  5. f. 71–72′. Pezzo d’uno componimento in lode dell’ Imperatore Marco Aurelio (Antonino Pio).
  6. f. 73–74. Portada della naue Speranza, Capione desiderio inganati, carico nell’ isole fortunate, si puose alla carica l’anno che principiò la servitù d’Italia, che Dio la conduchi in breve à porto desiato.
  7. f. 75–90. Zwo orationes zweyer spanischen Grand-Conseillers an den König in Hispanien, die erste (f. 76–83) wider den Herzog in Savoia, die andere (f. 83′–90) für ihn, so nach dem Tod Henrici IV, regis Galliae, in dem spanischen Rath gehalten worden.
  8. f. 91–92. Extract vertraulichen Schreibens vom 17/27. Julii 1615.
  9. f. 93–94. Motiven, warumb die teutschen evangelische Stände dem Herzoge von Savoya gegen Spanien zu assistiren und nicht hülfflos zu lassen obligirt seyen.
  10. f. 95–99. Discorso sopra disturbatori della pace.
  11. f. 101–103′. Lettera d’un’ incognito.
  12. f. 105–110. Filipica prima.
  13. f. 111–116. Risposta alle due filipiche.
  14. f. 117–118. Oratione ouer parlamento del Duca di Lerma nel consiglio di Spagna.
  15. f. 119–121′. Preliminari della pace d’Asti (1615) tra Spagna e il duca (Carlo Emanuele) di Savoia, fatti per mezzo del Marchese di Rambouillet, ambassadore straordinario del re di Francia in Italia.
  16. f. 123–130. Fuͤrtrag vnd Articul, so der bäpstliche Nuncius, Cardinal Ludovisio vnd der Französische Extraordiri — Gesandter in Italien, Herr von Bethune, dem Don Piedro di Polendo, Gubernatoren in Mayland gethan vnd vbergeben hat, nebst Antwort, so der Herzog von Savoya den Herrn Cardinal vnd Bethune auff obgeschribin Articul gethan (1615).
  17. f. 131–132. Extract vertraulichen Schreibens vom 4 Januarii 1618. st. v.
  18. f. 133–134. Venedische Transaction wegen der Friaulschen Empörung, d. d. Neustatt in Oesterreich, 1618. Febr. 1.
  19. f. 135–136. Avisamento di Vercelli (1615. Maggio).
  20. f. 138–148′. Il collegio di medici inanti Apollo, per saper la cagione dell’ improvisa morte di Madama serenissima la reputatione di Spagna.
  21. f. 149–150′. Discours, ob der Erzherzog Ferdinand zu Oesterreich die Kreishülffe wider die Venedier krafft der Reichsconstitution aufmahnen könne.
  22. f. 151. Lettera del duca d’Ossonia, vicerè a Napoli a sa Santità.
  23. f. 152–154. Italienische Zeitung. (Per mandare all’ Signor Philippus Hainhofer, Augusta.).
  24. f. 156–156′. Fiat pax in virtute tua. (Italienisches, an den Papst gerichtetes Gedicht.).
  25. f. 157–160. Venedische und Wienerische Friedens-Articul, d. d. Madrid, im königlichen Palast, 1617. Septemb. 26. Subscripserunt: Franc. Christoph Kevenhiller, comes in Franquenburg. — Duca di Lerma, il Marques de Denia. — Pietro Gritti, ampassadore della Serenissima Republica (di Venetia).
  26. f. 161. Di Venetia, 1617. Decemb. 15. Anagramm vf den Clössel (Cardinal Klesel).
  27. f. 162–169′. Zeitung aus Italien. 1617.
  28. f. 170–193′. Ein kurtzer Discurs Justiniani Barbariqui, Venedischen Rathsherren, von dem Krieg, so die Venediger wider das Haus Oesterreich führen.
  29. f. 194–197′. Copia verteutschten Schreibens, so Graff Johann Ernst von Nassaw gethan aus dem Venedigischen Läger, da Ihre Gräfl. Gnaden zugleich vmb Erlassung bitten. 1617.
  30. f. 198–201′. Oration des Herzogen von Hernia im Spanischen Rath gehalten, aus dem Spanischen ins Teutsch vbersetzt. 1617.
  31. f. 202–203. Copia Schreibens des Vice-Rè zu Neapoli (Herzogs von Ossuna) an Pabst zu Rom, aus dem Italienischen.
  32. f. 204–205. Copia di vna scrittura, che a datto a S. Ma. Cattolica l’ambassadore di Francia (in Napoli) a nome di Sa. Ma. Christianissima.
  33. f. 206. Nota delle Capitani d’ Cavalli liggieri et homini d’Arme con le compagnie, de quali passano del Regno d’ Napoli in Lombardia nell’ stato d’ Milano in no. 320 lantze et no. 880 homini d’Arme.
  34. f. 207–207′. Santo Pasquino. „Il Duca di Mantua. Vn scrinio aperto senza denari.“. Il Duca di Mantua. Vn scrinio aperto senza denari.
  35. f. 208–209. Risposta che fa s. A. al S. Cardinale Lodovisio et a Mons. de Bethune sopra la risposta datta dal Sr. D. Pietro de Toledo alle preposicioni presentatoli dalli suditi signori.
  36. f. 210. Note in spanischer Sprache, bezüglich auf die vorhergehende und die nachfolgenden Nummern.
  37. f. 211–212′. Proposta fatta dal illustrissimo et reverendissimo Signore Cardinale Ludovisio et Mons. de Bettune.
  38. f. 213–213′. Coppia di quello, che rapresentò il Signore Mangiante al S. Don Pietro di Toledo.
  39. f. 213′–214. Risposta à quell’ che ha datto in scritto il S. Mangiante, tradotta da Spagnuolo in Italiano.
  40. f. 214–216. Risposta data da S. A. à Mons. Mangeuan, sopra el suo negotio di Milano.
  41. f. 219–219′. Al Serenissimo di Sauoia. „Carlo, quel tuo guerrier feruido core.“. Carlo, quel tuo guerrier feruido core.
  42. f. 219′–220. L’Italia al Ducca di Sauoia. „Carlo, quel generoso in vitto core.“. Carlo, quel generoso in vitto core.
  43. f. 221–225. Il vecchio della Montagna. Betrifft, wie die vorhergehenden Nummern, die Savoieschen Angelegenheiten.
  44. f. 227. Risposta fatta dal S. Duca di Savoia alla breve risposta dal S. D. Pietro di Toledo.
  45. f. 228–229. Dal campo delli 2 del mese Septembris 1617.
  46. f. 230. Venetiis, 16. Augusti 1617. Kurze Darlegung der durch die Uebergabe von Vercelli entstandenen Situation. (lat.).
  47. f. 231. Di Turino li 18. Giugno 1617. Ueber die Kriegsoperationen.
  48. f. 231′–232. Di Milano de 14. Giugno, gleichen Inhalts.
  49. f. 233. Zeitung aus dem Sulzischen Quartiere zu Gabias vom 18. Juni 1617.
  50. f. 234–235. (Nova) dal Campo Reggio sotto Asti de 13 Giugno.
  51. f. 236. (Nova) de France, du 9 et du 11 Juin 1617. (franz.) — Venetiis. (lat. undatirt.).
  52. f. 237–237′. Brief des Antonio Donato an einen Ungenannten über die letzten Vorgänge auf dem Kriegsschauplatze. Da Vetua, 4. Giugno 1617.
  53. f. 238 (Kupferstich): Darstellung der Belagerung von Vercelli.
  54. f. 239–241. Ex literis d. Friderici Lichtfusses. Sub dato Venedigk 6. Maii 1617.
  55. f. 243–246. 1617 à 19 di Marzo in Coira. Vertrag zwischen dem König von Spanien und den drei Graubündener Gemeinden.
  56. f. 247–250′. Deutsche Uebersetzung des vorstehenden Vertrags.
  57. f. 251–256′. Rechtmessige Ursach, woher sich der Krieg zwischen dem König in Hispanien vnd dem Herzogen von Savoia erhoben, auch welcher Gestalt viel hoher fürstlicher Potentaten durch Gift und in andere Weg elendig umbs Leben gebracht worden, oder doch sollten gekommen sein, wie wohl in Acht zu nehmen ist.
  58. f. 263–264′. Informatio II nome de vscochi e di natione ma di professione per che scocho in lingua schiavona tanto vale quanto nella nostra tranfuga e fuoruscito.
  59. f. 265–287′. Summarische und wahrhafte Relation, wohero die gegenwärtige Kriegsempörungen in Friaul zwischen dem hochlöbl. Haus von Oesterreich und der Herrschaft Venedig ihren Anfang genommen, und was darunter bishero fürgeloffen.
  60. f. 289–296. Manifesto (Dalmatien betreffend).
  61. f. 297–299. Politisches Gedicht von 11 Strophen (ital): „So Don Piero Idedo ha sto piensier.“. So Don Piero Idedo ha sto piensier.
  62. f. 301–304. Gli principi Germani et i populi piu vecchi nel palazzo di Cesare, il quale è detto Mattias, congregati, hanno detto. Es folgen die einzelnen Aussprüche. (ital.).
  63. f. 305–312. Tavola di tutti li castelli, giurisditioni et ville di tutta la patria del Friuli.
  64. f. 313–338′. Patria del Friuli. Geographische Statistik.
  65. f. 341–341′. Pasquinata.
  66. f. 342–343. Un pasquillo senza garbo ao. 1616. (lat.).
  67. f. 350–351. Anonymes Schreiben an einen Ungenannten, d. d. Milano, 1616. December. (ital.).
  68. f. 353–358′. Dimanda fatta a Don Pedro de Toledo, governator di Milano, dal signore de Betthune, ambasciatore di Francia, tradotta di Francese in questa lingua, d. d. Milan, 1616. Juli 23.
  69. f. 360–360′. Herzog Carl Emanuel von Savoien an einen Ungenannten, d. d. Turin, 1616. Aug. 23. (ital.).
  70. f. 361–362′. Zeitung aus Hispania, d. d. Madrid, 1616. Septemb.
  71. f. 365–369. Rilieui fatti al manifesto publicato dal Ser. di Savoia sotto li 15 Marzo 1615.
  72. f. 370–372. Schreiben des Alfonso d’Avalos an Michel Asinari di Virle, Vicegouverneur von Asti. (ital.).
  73. f. 372–372′. Coppia del ordine di d. Alfonso scritto al governatore di S. Damiano, d. d. Nizza, 1615. April 21.
  74. f. 374–377′. Gründlicher Bericht, darin die Ursach des Savoyschen Kriegsursprung angedeutet, auch der fürnembste Verlauf erzehlet wird, insonderheit aber welchermassen iezo die Unruhe gestillet und alle Feindseligkeit aufgehebt worden ao. 1615. Schlussschrift: Geschehen im Leger vor Asti 1615. Juni 21.
  75. f. 378–381. Epistola amici ad amicum de nuperrimo colloquio Neoburgico ad Danubium inter Jacobum Kellerum, societatis Jesu, theologum et Jacobum Heilbronnerum, praedicantem Lutheranum, praesente serenissimo principe ac domino Wolff(gango) Wilhe(lmo) et cum serenissima coniuge Magdalena. Schlussschrift: Ex musaeo nostro 1615. Juli 6.
  76. f. 382. Plan der 1614 von den Spaniern erbauten Festung bei Vercelli in Kupferstich vom J. 1615.
  77. f. 383. Farbige Zeichnung eines Forts bei Vercelli.
  78. f. 385–386′. Coppia del manifesto del senatore Loelli al sign. governatore di Milano.
  79. f. 387–387′. 1614 di Milano delli 23. Novemb., delli 25. detto.
  80. f. 388. Spanische Kriegskostenberechnung für 1614–1616.
  81. f. 389–389′. Noi Carlo Besotto, dottor del collegio di Milano et capitano di giustitia generale pro sua Maj. catholica et specialmente delegato come nelli atti, pro la publicatione et essecutione dell’ ordine et editto del sequente tenore, d. d. Alessandria, 1614. Decemb. 9.
  82. f. 391–409 (Druck). Annotationi sopra la replica fatta per la parte di Sauoia alla risposta del compendio del fatto, et breve discorso della causa del Monferrato.
  83. f. 411–412. Coppia della risposta mandata di Spagna, alla scrittura fatta contra il Sign. marchese della Hinoiosa comendatore di Milano.
  84. f. 413. Relatione venuta d’Inghilterra della banera fatta ultimante in Italia.
  85. f. 414–414′. Nota delli falliti d’ primo Genaio sin à tutto Luglio 1614.
  86. f. 417–418. Extract vertrewlichen Schreibens mense Maio 1618.
  87. f. 419 (Druck). Modo facilissimo da veder in una occhiata tutto l’ordine della elettione del Seren. principe di Venetia.
  88. f. 420–429′. Melchior Hainhofers Bericht und Bitte an den römischen Kaiser (Matthias) um Confirmation und Ausfertigung der notwendigen Schreiben den Piombinischen Contract mit Carlo Appiani betreffend.
  89. f. 430–433′. Ein zweites Bittschreiben Hainhofers in derselben Sache.
  90. f. 434–435′. Ao. 1599. Relation von Rom wegen der überaus grossen Inundation, so den 23. Decemb. 1598 beschehen. Item was man für Reimen deswegen zu Rom angeschlagen, weil der Papst dazumalen wieder von Ferrara heimbkommen. (ital.).
  91. f. 436–437′. Brief aines Bäckhen zu Bologna an Bapst geschrieben, und getrewlich nach der zu Florenz getruckten Copia umbgeschrieben.
  92. f. 438–445. Belegung des nun ohnlengst ausgegebnen Traums oder Gesprechs zwischen dem König von Hispanien und dem Papst zu Rom, mit noch einem andern Traum, der dem vorigen zuwider, beneben ainer Vermahnung an alle frombe und getrewe Landtsleut.
  93. f. 446–446′. Extract, die Restituirung der von Savoyen im Montferat eingenommenen Orte betreffend.
  94. f. 447. Schreiben des Savoyischen Gesandten Conte Luigi Crivelli wegen Montferrats, d. d. Milano, 1613. Jun. 18. (ital.).
  95. f. 448–449′. (Zeitung) aus einem vertrauten Ort betreffs der Unterstützung der antispanischen Politik Savoyens durch den Papst und ital. Fürsten.
  96. f. 450–450′. Zeitung aus Rom, 1616. April 23.
  97. f. 451–451′. Aus Venedig, 1612. April 11.
  98. f. 453–468. Breve narratione, nel quale fu creato Papa Paolo Quinto l’anno 1605.
  99. f. 469–474′. Catalogus mehrerlei gedruckter Tractätlein, so in währender Differenz zwischen dem Papst Paul V und der Herrschaft Venedig pro und contra sind ausgegangen. In quarta forma.
  100. f. 476–477′. Desgleichen in octava forma.
  101. f. 479–479′. Desgleichen in patenti forma.
  102. f. 480–480′. Catalogus geschriebener Tractätlein.
  103. f. 487–497. Copia aines Briefes der Gaistlichen in der Moskaw an den Herren Ostrosky den 13. Juni 1606 abgangen.
  104. f. 499–600. Beschreibung der Moscovitterischen Rayss, welche ich Hanns Georg Peyrle von Augspurg mit Herrn Andreasen Nathan und Matthia Bernhardt Manlichen dem Jüngeren am 19. Martii 1606 von Crachaw aus angefangen und was wir warhaftiges gehört, gesechen und erfahren, alles aufs kürtzest beschriben bis zue unserer Gottlob wider Dahinkunft d. 15. Decemb. 1608.
  105. f. 604–765′. Conradt Bussows summarische Relation von dem Ursprung des blutigen Kriegs in Reussland, der Erwählung König Wladislaus und der Zerstörung Moskaus, geschrieben 1612.
  106. f. 768–775′. Peter Palersons von Ubsell gewisser und wahrhafter Bericht von den Veränderungen, so etliche Jahr hero in dem Grossfürstenthumb Moscow fürgangen, gestellt 1608. Aus dem Schwedischen verteutscht.
  107. f. 776–780′. Causa et progressus belli Moscowitici breviter comprehensa et ad Caesarem pro informatione missa, qui nuper per legatum regi Poloniae autor fuit, ut de pace cum Moscowitis ineunda sedulo tandem cogitaret.
  108. f. 782–783. Copia literarum a statibus civitatis metropolis Moscoviae per Andronomum missarum.
  109. f. 784–789. Inhalt des Schreibens der Stand aus der Mosskaw an die Herren Räte in Polen und Grossfürsten zu Lithaw, aus dem Polnischen verteutscht 1613.
  110. f. 791. Farbiger Holzschnitt, die Belagerung von Schmolensk 1616 darstellend. Augspurg bei Sam. Dilbaum.
  111. f. 798. Ex Polonia. (Declaratio) Rokosanorum nobilitatis, d. d. 1607. Mai 16.
  112. f. 799–800′. Zeitung aus Krakau, d. d. 1608. Juni 6.; aus Elbing, d. d. 1608. Juli 12.
  113. f. 801–802′. Zeitung aus Riga mit einem Schreiben des Grafen von Mansfeld an die Stadt Riga, d. d. Dünamünde, 1608. Juli 29.; aus Krakau, d. d. Septemb. 24.; aus Elbing, aus Breslau, d. d. Octob. 1.
  114. f. 803–805. Instruction der Herrn Commissarien der Kron Poln in Preussen, ao. 1612.
  115. f. 805′–807. (Zeitung) aus Prag, d. d. 1612. April 17.; aus Wien, d. d. 1612. April 8.; aus Cöln, d. d. 1612 d. 12. April.
  116. f. 809–810. Carmen vatidicum in aede divi Anthonii repertum aenea tabula inscriptum de rebus Poloniae, ao. 1613: „Deus prudens haec legerit“. Deus prudens haec legerit
  117. f. 811–818′. Rede des Fürsten Janussius Radziwil gethan an die Königl. Majestät in vollem Reichsrath bei dem Beschluss des allgemeinen Reichstags zu Warschau 1613.
  118. f. 819–819′. Zeitung aus Krakau, Mähren, Regensburg, d. d. August und September 1613.
  119. f. 820–820′. Zeitung aus Livland (Riga), d. d. 1614. Juli.
  120. f. 822–868′ (Druck). Acta et decreta commissionum S. R. M. Poloniae et Sueciae, Regiomonti in annis 1609 et 1612 habitarum. Cracoviae, in offic. A. Petricouii, 1614.
  121. f. 870–870′. Geleitsbrief Sigismunds III von Polen für Nicolaus Porembsky, d. d. Varsoviae, 1615. März 30. (lat.).
  122. f. 871. Derselbe an Herzog Philipp von Stettin-Pommern. Geleitsschreiben für eine Gesandtschaft, d. d. Varsaviae, 1615. April 10. (lat.).
  123. f. 874–874′. Adams Sandivoius a Czarnkow Einladungsschreiben zur Hochzeit an Herzog Philipp II von Pommern, d. d. Warschoviae, 1615. März 18. (lat.).
  124. f. 875–875′. Antwort des Herzogs Philipp von Pommern, d. d. Stettin, 1615. März 18. (lat.).
  125. f. 876–876′. Schreiben desselben an einen nichtgenannten Palatin von Polen mit dem Ersuchen, ihn auf der vorgenannten Hochzeit zu vertreten, d. d. Stettin, 1615. März 28. (lat.).
  126. f. 878–879′. Ex copia literarum Poloniae ordinum ad Suetiae ordines. (deutsch.).
  127. f. 879′–880. Ex copia literarum ab ordinibus regni Sueciae ad proceres regni Poloniae. (deutsch.).
  128. f. 883–884′. Schreiben des Königs Sigismund III von Polen an die Fürsten und Stände in Schlesien betreffs einer Klage des Bischofs von Breslau Karl von Burgund über die Stadt Neisse, d. d. Warschau, 1616. Novemb. 2. und Antwort der Stände, d. d. Breslau, 1616. Novemb. 29. (deutsch.).
  129. f. 885–886. Copia eines vertraulichen Schreibens de expeditione internuncii Niuernensis ducis, die er vom König in Polln erlangt. (deutsch.).
  130. f. 882 u. 887–893′. Oratio habita ad regem Poloniae (Sigmundum III) ante discessum principis, d. d. Varsoviae, 1617. April 5. (verheftet).
  131. f. 895–896. Exemplar literarum Rigensium ad regem Poloniae über Umtriebe Farensbachs, d. d. Riga, 1617. Juni 12.
  132. f. 896–896′. Extract aus einem Schreiben von Thorn aus Preussen, d. d. Juni 20.
  133. f. 897–898. Literae senatus Rigensis ad regem Poloniae, betreffend die Sendung von Reiterei zum Schutze Rigas, d. d. Riga, 1617. Juni 19/29.
  134. f. 899 (Druck). Genealogy und Geburts-Liny des jetzt regierenden Kön. Schwedischen und Polnischen Stammes.
  135. f. 906–911. Rathschlag und Ordnung, wie es nach jüngst verloffener Aufruhr und Entpörung im Königreich Spanien, Kungreich der Niderlanden fürhin durchaus mit Bestallung viller Bischof und Hirten, Aufrichtung der Catholischen Religion etc. gehalten werden soll, in 13 Punkten begriffen. Aus spanischer und französischer Sprache in Deutsch transferiert.
  136. f. 912. Den ghierighen Wolf. Ao. 1570 en achte, Ontwaeckten den Leew, en hii Kenden s’ Wolf’s gheslachte. W. Haecht com. etc. Satirischer Kupferstich mit denselben Versen in holländischer, französischer und deutscher Sprache.
  137. f. 913. Den slapende leeu. Doe men 1567 screef, wast schade, dat den leeu soo lang slapende bleef. Gegenstück zu 134).
  138. f. 914. Den wackeren Leew. Satirischer Kupferstich, Gegenstück zu 134), 135), doch ohne Verse.
  139. f. 915–918. Placcant der Generall-Statten der Vereinichte Niderlanden, bey welchen man den Konig in Spagnien der Obrigkeit und Herrschaft vorgemelten Niderlanden vervallen zu haben erklärt etc. Nach der Copie zu Leiden bei Carel Silvius. 1581.
  140. f. 919. Vier holländische Lieder religiösen Inhalts in Einblattdruck. Amsterdam by Peter Gevaerts. 1598.
  141. f. 920–921′. Schreiben Kaiser Rudolfs II an die Stände von Holland, Seeland und die mit ihnen confederirten Provinzen, d. d. Prag, 1607. Octob. 9.
  142. f. 922. Ex literis, d. d. 1607. April 8/18. (lat.).
  143. f. 923–924′. Schreiben von ihrer Durchlaucht an die Herren Staaten der freien vereinigten niderländischen Provincien gesamt, d. d. Brüssel, 1607. März 13., und Antwort derselben. (deutsch.).
  144. f. 925–926. Copie eines Schreibens der General-Staaten an Graf Emo von Ostfriesland, d. d. Haag, 1607. Juli 3. Gedruckt zu Grueninge.
  145. f. 927–932. Dialogo ò ragionamento di camilli Barbagrigia con Anonymo d’al cerca in materia della pacificacione con Spagna egli stati d’Ollandra l’anno 1607 trouato nel lo secretto dell’ Haia.
  146. f. 933–937′. Instructio Erzherzogs Alberti dem Spinola nach dem Haag zur Friedenstractation gegeben 1608. (franz.).
  147. f. 938–940′. Copia der Urgicht und Capitalsentenz des Cornelis de Höche, darin gespürt werden die Anschlag und Mittel, welche der Konningk in Spagnien zu unterschiedlichen Zeiten gebraucht hat, vmb durch Verrätherey, Aufrur und sedition diese Lender unter seine absoluten Gewalt zu bringen, d. d. 1583. März 29. Gedruckt 1608.
  148. f. 941–941′. Erklerung in Namen des Königs in Spagnien gethan zur Warnung allen Kaufleuten und Negotianten in seinen Reichen und Ländern von Spagnien und Portugal, d. d. 1607. Novemb. 11.
  149. f. 942–944′. Bedenken über den niderländischen Frieden, verfasst 1608.
  150. f. 945–946. Extract vertreulichen Schreibens vom 26. Octob. s. v. ao. 1608. (Zeitung) aus Paris, d. d. 1608. Octob. 4/14.; aus Basel, d. d. 1608. Octob. 16/26.
  151. f. 947. Die Khue aus Niderlandt. Satirischer Kupferstich mit deutschen Versen.
  152. f. 948. Satirischer Kupferstich gegen Herzog Alba mit Versen in holländischer und französischer Sprache.
  153. f. 949. Satirischer Kupferstich betreffend die spanischen Religionsverfolgungen in den Niederlanden, mit lateinischen, holländischen und französischen Versen. Unterschr.: Theo. de Bry Fec.
  154. f. 950–952′. Schreiben des Prinzen Moriz von Oranien an die niederländischen Stände, d. d. Graven-Hage, 1608. Septemb. 21. (deutsch.).
  155. f. 953. Zeitung aus dem Haag in Holland, über 2 Indianer und ihre Present, d. d. 1608.
  156. f. 954. Aus dem Niederländischen translatirte Copia der Artikel oder Conditionen, welche der Künig in Frankreich zum niederländischen Frieden thunlich proponiret.
  157. f. 955–962′. Copia eines Discurs zwischen einem Holländer und Seeländer.
  158. f. 963. Aus Aach, d. d. 1612. März 13.
  159. f. 964–964′. Bericht des Gesandten der Herren Staaten Cornelius Haga an diese, d. d. Constantinopel, 1612, April 17., mit kurzer Angabe der ertheilten Antwort.
  160. f. 966. Zeitung aus Brüssel über eine spanische Ambassade nach Prag, d. d. Brüssel, 1612. Aug. 18.
  161. f. 967. Figuirlicke Afbeeldinghe ende waerachtighe Beschryvinghe vande groote Vergaderinge in’s Graven-Hage op de presentatie van den Engelschen Ridderlicken Covssebant gepresenteert op den 4. Febr. 1613. (Kupferstich mit Druck.).
  162. f. 968–969′. Copie de la proposition faite par l’ambassadeur du roi de la grande Bretaigne en pleine assemblee de mess, les Etats Gen. sur la presentation de la jarettière a son Exce. en presence de l’ambassadeur de France à la Haye, 1613. Febr. 4.
  163. f. 970–972′. (Zeitung) aus Gravenhag, d. d. 1613. Mai 19.
  164. f. 973–975. Desgleichen, d. d. Gravenhag, 1613. Mai 27.
  165. f. 976–977. Schreiben des marokkanischen Bassa, Vesir und Rath Desir Halit an die Herren Staden und ihr Excellenz.
  166. f. 978–978′. Lettera del Halil vizir al re di Fez et Marocco Mulay Saidan dal 2 Decembre 1613 in Constantinopoli.
  167. f. 979–979′. Translatio delle lettere di Halil Bassa alii potentissimi Signori Stati generali, d. d. Constantinopoli, 1613. December.
  168. f. 980 (Kupferstich). Araccensis, in Africa, munitionis, Catholico regi traditae 1610 genuina delineatio. Augustae Vindel. apud Christophorum Mangum. 1611.
  169. f. 981 (Druck). Een nieu Liedt playsant, hoe dat syn Princelicke Excellencie Maurits van Nassau, Ridder ghemackt is van de orden der Edeler Conincklicke Cousebant van Enghelant, d. 4. Febr. 1613. Op de wyse: Ick ben nu ghedachtich.
  170. f. 982 (farbiger Holzschnitt mit Text). Newe Zeittung und Bericht, was massen der grossmächtige König in Hispania Philippus der dritt diss Namens in disem 1614 Jar einen kostlichen grossen Schatz sampt dem gewaltigen Königreich Begu in India in seinen gewalt bekommen. Augsburg, bei Georg Kress, Briefmaler.
  171. f. 983–988 (Druck). Indianische Relation, d. i. Beschreibung des unsäglichen grossen Schatzes, so der gewaltige Indianische König in Pegu gehabt, so ihme aber durch den Indianischen König von Tebigu abgedrungen, und was massen der Spanisch Obrister in der Indianischen Vöstung Simana solchen ermeldten König von Tebigu mit gewöhrter und sighaffter hand uberwunden und den Schatz in des Königs von Spania gewalt gebracht. Wie solliches auss Spania und andern mehr Orten in disem 1614. Jahr in Teutschlandt geschrieben worden. Durch Wilh. Pet. Zimmermann in Augspurg in Kupfer gradiert und an Tag gegeben 1614. Darin 3 Kupferradirungen.
  172. f. 989–990. Schreiben der General-Staaten an Chalil Bassa Ammiraglia et Capitan generale, d. d. Hag, 1614. März 11. (ital.).
  173. f. 991–992′. Fragmentum epistolae Haga Hollandiae oppido ad me scriptae, d. d. Hag, 1615. Septemb. 6.
  174. f. 994–996′. Copia Königl. Majestät in Grossbritanien Schreibens an die Herren Staaden der vereinigten Niderlanden, Conrad Vorsti zur Profession Theologiae der Universitet Leyden Vocation belangendt, d. d. Westmünster, 1611. Octob. 6.
  175. f. 997–1002. Des Königlichen britannischen Ambasadorn (Wintwoodt) an die Staden der Niderlanden Propositionen, die Berufung des Vorstius betreffend.
  176. f. 1003–1118. Historische Beschreibung des Königreichs Voxu in Japonia, von des Königs daselbs Idata, Masamune genant, Herkhommen, Adelhait und Macht, päpstlicher Heiligkhait Paulo V zuegeschriben, von D. Scipione Amati Romano, der Pottschaffter Dolmetschen und Geschichtschreiber jetzundt ins Teutsch gebracht.
  177. f. 1119–1126. De subiugando Belgio ad Imperium Hispaniae discursus Campanellae monachi Neapolitani.
  178. f. 1127–1128. Copia eines Vatterunser, so die Hollender wider die Spanier aussgehen lassen 1615.
    Von Spanien und spanischen Sitten,
    Bewahr, und darumb wir dich bitten.
  179. f. 1129–1136. Klage eines Indianers gegen einen Hollender über die Spannier, das sie von ihnen hart gequelet werden, d. d. 1616.
  180. f. 1138–1139. Copi eines Schreibens von Gerart Rassfeldt aus Buchholt an Henrich Doergang, d. d. 1616. Mai 13. abgangen, betreffend die dieser Zeit in Schwang geende Uneinigkeit der Calvinischen Predicanten in Hollandt.
  181. f. 1140 (Kupferstich mit Text). Warhafte Contrafactur dess furtrefflichen Edelstein- und Kleinodien - Kaufmanns Johan von Wely.
  182. f. 1141 (colorirter Holzschnitt). Der Weibertumult in Delfft am 1. August 1616. Getruckt zu Augspurg bei Georg Kress.
  183. f. 1142. Diess ist nach Heidelberg geschrieben worden, d. d. à la Haye, 1616. Decemb. 28/18. (franz.).
  184. f. 1144–1148. Der Stätte Amsterdam, Enckhausen, Edam, Pürmereinde und andere Proposition, so si nach der ersten, welche in Druck aussgangen, dise aber nicht, im Collegio der Herren Staaten von Hollandt und vor derselben committirte Rhätte daselbst vor disen gethan, inmassen hienach wörtlich folgt, d. d. 1617. Septemb. 12. (holl.).
  185. f. 1149–1150. Anzeig und Guetachten eines vornemmen Burgers der Stadt Ambsterdam, dem Raht daselbst übergeben, aus dem Niderlendischen ubersetzt, mense Augusto 1617.
  186. f. 1151 (Druck). Die General-Staaten verbieten auf Ersuchen des englischen Gesandten Dudley Carleton den Vertrieb des anonymen Buches „Weegschael“, d. d. Gravenhaghe, 1616. Decemb. 8.
  187. f. 1152–1153. (Zeitung) aus Cöln vom mense Decembri 1617; aus Cleve, d. d. 1618. Jan.
  188. f. 1153′–1155. Extract aus einem Neuen Testament, gedruckt zu Harlem bey David Wachtendorck met Privilegis van de Riderschafft, Edelen ende Staden van Holand ende Westvriessland, representerende de Staten von denselben Lande, d. d. 1617. März 7.; aus einem anderen Schreiben.
  189. f. 1156 (Druck). Schutterliicke Schermslach ieghens de giftige steecken vant oproerich ende fameux-libel, in druck uyt gegeven van wegen de Burgers die haer selfs hebben Ontschuttert door t’weygeren vanden Eedt der getrouwicheyt, nun by den H. Burgermeesteren der Stadt Leyden seer beleefdeliicken voorgedragen. „Wel op troulosen hoop.“. Wel op troulosen hoop.
  190. f. 1157 (Druck). Verzet teghen den Schutterlicken Scherm-slach etc. „Zeght Godt-vergheten Boef.“. Zeght Godt-vergheten Boef.
  191. f. 1158–1159′. Copie van de Antwortt geschreven by den Herre Ambassadeur der H. Staten-General residerende tot Paris op Herr Ho. Mo. Schryven, belangende het Beroepen des Synod. nation, d. d. Paris, 1618. Juli 23.
  192. f. 1160 (satirischer Kupferstich). Gegen die Arminianer. „Ghen goet Arminian sal hem dit beelt aentrekken Want wii hier slech alleen, met den warsoecker geckken.“ 1618 exe. Ghen goet Arminian sal hem dit beelt aentrekken Want wii hier slech alleen, met den warsoecker geckken.
  193. f. 1161 (ebenso). Iberae Naeniae.
  194. f. 1166 (Druck). Copye. Placcaet des Moritz von Oranien betreffs Berufung der National-Synode zu Dordrecht, d. d. Hag, 1618. Decemb. 20.
  195. f. 1167 (Druck). Van den Os op den Ezel. Actum t’Amsterdam, 1618. Septemb. 8., par moy Luciane Secunde. „Wel hey! hoe dus! wel hey!“. Wel hey! hoe dus! wel hey!

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht seit dem 1.März 2013 unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Copyright Information)