de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 355 Gud. lat. (Katalog-Nr. 4662)
Die Handschriften der Herzoglichen Bibliothek zu Wolfenbüttel. Abth. 4: Die Gudischen Handschriften: Die griechischen Handschriften bearbeitet von Franz Köhler; Die lateinischen Handschriften bearbeitet von Gustav Milchsack. Wolfenbüttel: Zwissler, 1913. S. 260261
Handschriftentitel: Druck. Catalogus Insignium ac Praestantissiorum[sic] Codicum MStorum Graecorum, Arabicorum, Latinorum, ut & Librorum cum MStis collatorum, vel notis autographis Doct. Viror. Illustratorum hactenus partim ineditorum, quos dum viveret colligere licuit Viro Illustri & Generoso Domino Marquardo Gudio
Entstehungsort:
Entstehungszeit: 1709
Katalognummer: Katalog-Nr. 4662
Einband: Ungefähr gleichzeitiger einfacher grauer Pappband.
Geschichte der Handschrift: Der Catalogus ist ein Auszug und Wiederabdruck der ersten Ausgabe: Kiloni, Literis B. Reutheri (1706). 4°, den Matthias Lobetanz angefertigt hat. Der Catalogus scheint sehr selten zu sein; vielleicht ist das Wolfenbütteler Exemplar das einzige, das sich erhalten hat.
Inhalt:
Der Catalogus verzeichnet diejenigen Handschriften, die 1709 noch vorhanden waren. Als die Herzogliche Bibliothek in Wolfenbüttel den Handschriftenschatz Gudes um die Mitte des Jahres 1710 erwarb, wurde dieser Catalogus dem Kaufe zugrunde gelegt. Indes sind nicht alle 605 Nummern des Catalogus nach Wolfenbüttel gekommen. Demgemäss fehlen in Wolfenbüttel die Nummern des Catalogus (1709): 299. 309. 311. 313-325. 328. 330. 331. 333-352; sodann von den 42 Nummern des Appendix MSStorum post priorem Catalogi Editionem [1706] inventorum (S. 56. 57): 1. 9. 10. 12-19. 21. 22. 23. 28. 29. 31-39. 41. 42, und endlich von den 107 (vielmehr 109) Nummern der Recensio Librorum [impressorum] cum MSStis collatorum &c. (S. 58-68): 2-7. 9-41. 43. 44. 46. 49-52. 54-57. 59-63. 63-71. 73-81. 85-91. 93-96. 98-106. - Andererseits befanden sich unter den nach Wolfenbüttel eingelieferten Handschriften noch dreizehn, die der Catalogus vom Jahre 1709 nicht aufführt und die Johann Thiele Reinerding (erster Sekretär der Herzoglichen Bibliothek 1684-1727) auf dem letzten Blatte nachgetragen hat, nämlich: 4242. 4310. 4361. 4456. 4511. 4581. 4585. 4594. 4606. 4616. 4621. 4635. und 4657.
  • Vgl. übrigens Lessing, Beiträge z. Gesch. u. Lit. 1 (1773), 233 ff.,
  • und diesen berichtigend Ebert, Zur Handschriftenkunde 1 (1825), S. 134-137.

Korrekturen, Ergänzungen:
  • Lizenzangaben korrigiert (schassan, 2020-04-17)

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Die Katalogdaten sind Public Domain.

Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.