de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 51.1 Aug. 4° (Heinemann-Nr. 3540)
Otto v. Heinemann: Die Augusteischen Handschriften 5. Cod. Guelf. 34.1 Aug. 4° — 117 Aug. 4° und Anhang: Handschriften in Sammelbänden. Frankfurt/M.: Klostermann, 1966 (Nachdruck d. Ausg. 1903). S. 55
Handschriftentitel: Dritter, vierdter vnd funffter oder lester Thaill oder lestes Gehaimes Testament fratris Basilii Valentini
Entstehungszeit: 17. Jahrh.
Alternative Schreibung: Cod. Guelf. 51. 1. Aug. 4to.
Katalognummer: Heinemann-Nr. 3540
Beschreibstoff: Pap.
Umfang: 120 Bll.
Format: 19 × 15 cm
Einband: Pergamentband mit Riemen zum Zubinden.
Provenienz der Handschrift: Früher im Besitze von Joachim Morsius. f. 1 steht: Fui bibliothecae Joachimi Morsi. Jam Hitzgerianae (i. e. bibliothecae Augustae) sum.
Inhalt:
  1. f. 3–103′. Dritter, vierdter vnd funffter oder lester Thaill oder lestes Gehaimes Testament fratris Basilii Valentini, Benedictiner Ordens, ab interitu vindicatum a clarissimo et prestantissimo domino Joachimo Morsio. Mit einem rühmenden Vorworte von Johannes Nicolaus Furchius, phil. et medie. Doct. P. L. C., d. d. Argentorati, M. DL. XXX, mense Februario. Gedr.: Strassburg, 1645.
  2. f. 107–118. Jod. V. Rese Process auff das philosophische Werck ex vitriolo nativo. Gedr.: ibid. p. 265 ff.
  3. f. 118′–120. De menstruo microcosmico. Geschrieben scheint sowohl 1) Wie 2. von demselben Karl Widemann, von dem auch die Nummer 2153 u. A. herrühren.

  • Sachregister
    • Basilius
  • Schreiber
    • Widemann, Carolas, Dr. med., Physicus in Augsburg
  • Vorbesitzer Personen
    • Morsius (Meursius), Joachimus

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Dieses Dokument steht seit dem 1.März 2013 unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz (CC BY-SA).

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Copyright Information)