de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Lübeck, Stadtbibliothek, Ms. Dreyer 2° 92
Verzeichnis der Juristischen Handschriften der Stadtbibliothek, 203r204r. Bearbeitet von Anne Harnisch, 2018.
Gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
Handschriftentitel: Hermann Georg Krohn
Entstehungszeit: 18. Jh.
Frühere Signatur: 155

In Angabe Ratjens Nachlaßverzeichnis nicht erwähnt. Blauer Umschlag mit einer Aufschrift von unbekannter Hand des 19. Jh.: Consulis Johann Adolph Krohn et Syndici Hermann Georg Krohn hinterlassene handschriftliche Werke, insbesondere dasjenige, was von Syndici Krohn Sachsenlauenburg. Geschichte durch seel. Hermann Decken dem Herrn Peter von Kobbe geliehen, und endlich von der Königlichen Bibliothek zu Hannover zurückgeliefert worden. Im Vorderdeckel ein Verzeichnis der Einlagen. Getrennte Blattzählung, siehe die einzelnen Stücke. Trotz der erwähnten Aufschrift finden sich nur Mss. von Georg Hermann Krohn. 1989 aus der DDR / Potsdam zurück.

Inhalt:
  1. De Comitia sive advacatia armata urbis pagique Lubecae von der ehemaligen Burg-Graffschafft zu Lübeck. 4 Bl. 4° + 7 Bl. 2°.
  2. Correspondence mit dem Geheimen Justiz Rath Strube zu Hannover. 19 Stücke: Konzepte von Briefen Krohns an Strube, die nicht immer von dessen eigener Hand sind, sondern auf Diktat beruhen; [vergleiche Brief 5 von Nr. 3, Bl. 1r, Zeile 5–10]; sowie Briefe Strubes an Krohn. Früheste Datierung: 27. IV.1748; letzter 29. Dezember 1752.
  3. Correspondence mit dem Hofrath Scheidt zu Hannover. 10 Stücke: Die Konzepte Krohns nie von seiner Hand, sondern – vergleiche Brief 5, Bl. 1r – von der Hand eines seiner Söhne; Briefe von Scheidt. Früheste Datierung: 23.I.1752; letzte 5. Juli 1753.
  4. Correspondence mit dem C. G. Assessor von Nettelbla zu Wetzlar. 21 Stücke: Früheste Datierung 4 XI.1749; letzte 19.VI.1752. Die Einlagen sind meist Weinrechnungen; 19a: Extract Schreibens von H. C. W. Seele.
  5. Correspondence mit dem ReichsHofrath von Senckenberg zu Wien. 20 Stücke; bei 6 und 15 ist das Siegel aus dem Umschlag herausgeschnitten; 11 und 12 an bzw. von Cotta in Tübingen. Früheste Datierung: 1746; letzte 6.I.1753. 13a: Zettel mit dem Datum vom 26.XI.1742.
Bibliographie

Abgekürzt zitierte Literatur


Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)