de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Lübeck, Stadtbibliothek, Ms. hist. 2° 71
Verzeichnis der Handschriften historischen Inhaltes auf der Stadtbibliothek zu Lübeck, 61r62r. Bearbeitet von Anne Harnisch, 2017.
Gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
Handschriftentitel: Johann Domann
Entstehungszeit: 17. Jh.
Beschreibstoff: Papier
Umfang: Titelblatt + 23 Bl.
Format: 30,5 × 19 cm.
Seitennummerierung: Eigene Zählung.
Hände:
Einband: Neuerer Pappband.
Hauptsprache: Deutsch
Inhalt:
1. 1–23 Johann Domann: Der Erbb. HanseStätt gesetz und Ordenungen oder Ausszugk der Recess. Dies die Überschrift Bl. 1r, doch findet sich die Nennung Domanns als Verfasser nur auf dem lateinischen Titel von Dreyers Hand; daß der damalige Syndikus der Hanse, Domann, eine Sammlung der Recesse in die Wege geleitet hat, ist bekannt (vergleiche Sartorius, Geschichte des Hanseatischen Bundes III, Göttingen 1808, S. 590); nach Domanns Konzept sind bei Werdenhagen: De rebus publicis Hanseaticis. Leiden 1631, Tom. IV, S. 1095ff. 1095 Recesse wiedergegeben; der letzte 89. Receß der Handschrift entspricht dem 92. des Druckes. Zu Johann Domann s. Mantels, Domann Johannes, in: ADB 5 (1877), 323–324.
Geschichte der Handschrift: Die Handschrift stammt aus dem Besitze und der Bibliothek J. C. H. [d. i. Johann Karl Heinrich] Dreyers, der Bl. Ir eigenhändig einen lateinischen Titel schrieb.
Erwerb der Handschrift: Zurück aus UdSSR.
Bibliographie

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)