de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Lübeck, Stadtbibliothek, Ms. jur. 2° 263
Verzeichnis der Juristischen Handschriften der Stadtbibliothek, 158r159r. Bearbeitet von Anne Harnisch, 2018.
Gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
Handschriftentitel: Johannes [Koelner] de Vanckel. Antonius de Butrio. Konzil von Basel. Fridericus de Senis
Bemerkung: Papier — Bl. 118d–152 meist ursprüngliche Zählung — 28 x 20,5 cm — 15. Jh.Derzeit nicht im Bestand der Stadtbibliothek Lübeck vorhanden.

Aus dem Besitz des Theoderich Stovemann (Eintrag auf dem vom Vorderdeckel losgelösten Pergamentblatt.) Verschiedene Hände des späteren 15. Jh., siehe die einzelnen Stücke. Alter Holzband mit braunem, gepresstem Leder. Derzeit nicht im Bestand der Stadtbibliothek Lübeck vorhanden. [all. Jur. II. 2a 3004b (J–Z)]

Inhalt:
  1. 118vb–119va Johannes [Koelner] de Vanckel: Casus extravagantium xxii. Im Anschluß an sein Summarium textuale et Conclusiones super Clementinas, Köln 1484 (Hain-Copiner 9786 (I)). Zweispaltig. Kursiv mit vielen Kürzungen, rubriziert, mit einfacher roter Initiale. Auf der Vorderseite des vom Vorderdeckel losgelösten Pergamentblattes befindet sich ein Verzeichnis der Alligate von einer gleichzeitigen Hand. Der auf dieses Stück bezügliche Eintrag lautet dort: Casus in terminus Sexti Clementinarum et Extravagantium Johannis xxii.
  2. 120r–127r Antonius de Butrio: Repetitio c. ab ex[communi]cato de ..?.. Das fragliche Wort hat auf dem Pergamentblatt vorne das Aussehen von Raptio (?), heißt in der Überschrift Bl. 120r aber sicherlich anders. Nach dem Schlußvermerk ist dieses Werk 1395 in Florenz verfaßt worden. Kursivschrift [G. K. W. unbekannt].
  3. 128r–139 Decreta Sinodi Basiliensis. Titel nach dem Verzeichnis auf dem Pergamentblatt. Von zwei verschiedenen Händen: Bl. 128r–137v in Gebrauchsschrift, Bl. 137v–138r in deutlicher Kurrentschrift. Am Schluß folgender Vermerk: Concordant decreta suprascripta in XIII chart. cum originalibus collationata per me ipsius sancti concilii Notarium Michael Galter. Da jedoch dieser Vermerk von derselben Hand geschrieben wurde, welche die Bl. 128r–137v schrieb, so wird er wohl von der Vorlage übernommen sein, und sich nicht auf diese Abschrift direkt beziehen. Bl. 139 leer. Bl. 140 fehlt. Nach Aussage des Inhaltsverzeichnisses enthielt es eine Constitutio ... super Naufragium.
  4. 141r–150v Fridericus Petruccius: Tractatus permutationis beneficiorum. Bl. 141r–150r: kleine deutliche Kursive mit ausgesparten Initialen. Bl. 149v: Sequitur addicio Lapi. Bl. 150r: .. per me Laur. Brecholt ... Bl. 151–152 leer.

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)