de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Lübeck, Stadtbibliothek, Ms. jur. 4° 119f
Verzeichnis der Juristischen Handschriften der Stadtbibliothek, 83r85r. Bearbeitet von Anne Harnisch, 2018.
Gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
Handschriftentitel: Stadtrechte. Vol. VII
Bemerkung: 12 Bl. + 60 Bl. + 6 Bl. + 4 Bl. + 43 Bl. + 10 Bl. + II + 34 Bl. + III Bl. + 75 S. + 20 Bl. + 6 Bl. + 48 Bl. + 5 Bl. + 48 Bl. —
Katalognummer: 1552

Es gilt das Gleiche, was zu Ms. jur. 118–118b allgemein gesagt wurde; doch sind die Drucke als auch die Umschlagtitel Johann Hermann Schnobels hier häufiger als dort, obwohl viele Drucke, wie es scheint, herausgenommen und der Druckabteilung einverleibt wurden. Neben dem lose einliegenden Verzeichnis enthält die Sammlung im Vorderdeckel der Mappen ein weiteres Verzeichnis des Inhaltes. Aus diesen Verzeichnissen ergibt sich, daß manches Stück abhanden kam, sowie daß zahlreiche Stücke, welche jetzt selbständig verzeichnet werden, einstmals dieser Sammlung angehört haben. Auch an dem bezeichnenden braunen Einband sind solche Stücke zu erkennen, was gelegentlich bereits erwähnt wurde. Beispiele solcher Stücke sind: Mss. jur. 4° 105, 109, 112, 123, 121. Sie sind nicht alle an ihren früheren Platz zurück gelegt worden, da diese Sammlung erst nach Beendigung der Neusignierung wieder aufgefunden wurde. Die Sammlung enthält Stadtrechte. [Rückentitel:] Jura germanica Statutaria Omnis Aevi I.–XXIV. Es finden sich aber auch Abhandlungen über Stadtrechte sowie Auszüge aus solchen darin, letztere besonders das Erbrecht, Güterrecht, Hergewethe und Gerade darstellend. Zahlreiche Stücke haben mundartliche Sprache, doch werden hier nur die niederdeutschen Dialekte als solche gekennzeichnet. Meistens sind die Drucke, sofern sie Oktavformat haben, durch Ansetzen von Papierstreifen auf das gewöhnliche Quartformat erweitert worden.

Inhalt:
Jura Germanica Statutaria Omnis Aevi VII. In dem im Vorderdeckel befindlichen Verzeichnis wurden einige Stücke von früherer Hand geschrieben, andere, welche zuvor der Mappe 119e angehörten, neu hinzugefügt. Von den 17 dort aufgeführten Stücken fehlt eines, dem einliegenden Verzeichnis nach der Druck: Hieronymus Peter Schlossers zufällige Gedanken über ein altes sogenanntes Frankfurtisches Statut vom Jar 1583 ... Frankfurt am Main 1775. Dreyer schrieb: 5, 6, 13, 16. Ms. jur. 119f: 7 wurde von Dr. Otto Schütt, dem Verfasser des Werkes Die Geschichte der Schriftsprache im ehemaligen Amt und in der Stadt Flensburg bis 1650, Flensburg 1919, bei einem Besuch in der Stadtbibliothek als von der Hand Georgs zu Beke geschrieben erkannt; vergleiche über ihn a. a. O. S. 88f. Johann Hermann Schnobel kalligraphierte die Umschlagtitel 6, 8, 9, 11, 13, 14, 16. Drucke: 3, 14, 15. Niederdeutsch: 6, 7, 8, 10.
  • 1. Erlach: Jura statutaria civitatis Erlach Helvetiae anno 1339. 12 Bl. 2°.
  • 2. Essen: Renovirte Statuta der Stadt Essen. 60 Bl.
  • 3. Esslingen: Statutum Esslingense 1725. Appendix. S. XLVI–LXIII eines Druckes.
  • 4. Eutin: Statuta Eutinense vulgo Stadt-Rolle anno 1635. 1666. 6 Bl. 2°. [Mit Archivgut zurück aus der DDR.]
  • 5. Vilvorde: Jura et privilegia Filfordiae ducatus Brabantini. 1192 4 Bl.
  • 6. Flensburg: Codex iuris Flensburgensis de 1284 cum Glossis Blasii Eckenbergeri ex eleganti Codice Peterseniano (qui fuit alim (?)Carsten Callisen Consulis Flensb. ab 1630–1631) descriptus manu Jo. Carol. Heinr. Dreyeri LLstud. Bl 43: Verteckniss der Börgermeister in Flensborch anno 1379; [Korrekturen mit dem Rotstift von E. J. von Westphalens Hand, der diese Abschrift "ex autographo anchoris" seinem Abdruck in den Monum. ined. IV, 1745, Sp. 1897ff. zu Grunde legte.] 43 Bl. [Die Handschrift wurde benutzt bei Graef: Entstehung und Bedeutung des Flensburger Stadtrechtes, Flensburg 1934; vergleiche Anhang IIb, S. 64, Nr. 25.]
  • 7. Flensburg: Der Stadt Flensborg olde Willkoer 1380. translate ex Danico a me Georgio van de Beken, qui transluti mihi, non sciolis et iudicium translationis committo linguam Danicam exacte tenentibus [Titel von Dreyers Hand] 16. Jh. Autograph. 10 Bl. [Vergleiche Graef, a. a. O. S. 71, Anm. 1.]
  • 8. Flensburg: Jura civitatis Flensburgi ducatus Slesvicensis .. 1284. Nach einem Vermerk von Dreyers Hand auf dem Titelblatt wurde die Abschrift von einem Pergamentcodex (von 1492) des Flensburger Archivs ( ) auf Geheiß des Kopenhagener Professors Andreas Hoyer angefertigt, der auch nach einem eigenhändigen Vermerk auf Bl. IIr die Korrektur las. Bei dem Verkauf von dessen Bibliothek erwarb Dreyer das Ms. für 10 Mark Lübisch. II + 34 Bl. [Vergleiche Graef, a. a. O., Anhang IIb, S. 65, Nr. 38.]
  • 9. Flensburg: Jura civitatis Flensburgi .. antiquo dannico idiomate scripta .. 1284. Nach einem Vermerk Dreyers ebenfalls auf Geheiß Hoyers abgeschrieben aus einem Pergamentcodex des Flensburger Archivs aus dem 14 Jh., während nach Ansicht Hoyers, der wieder die Korrektur las, auch eine Hand des 15. Jh. am Werk war. Vergleiche den eigenhändigen Vermerk Bl. IIIr. Dreyer erwarb das Manuskript, wohl auf demselben Wege wie das vorige für 7 Mark Lübisch. Es ist auch von derselben Hand geschrieben wie jenes. III Bl. + 75 S. [Vergleiche Graef, a. a. O., Anhang IIb, S. 63, Nr. 17.]
  • 10. Flensburg (Amt): Jura praefecturae Flensburgensis 1560. 20 Bl. [Wohl Abschrift nach den Monum. ined. IV, Sp. 1959ff. ohne Einl.]
  • 11. Frankfurt am Main: Jura Francofurtensis civitatis ad Moenum 1297. 1318. 17. (?) Jh. 6 Bl.
  • 12. Frankfurt am Main: Statuta Francofurtensia 1352 und Zusätze. 48 Bl.
  • 13. Frankfurt an der Oder: Jura civitatis Francofurti ad Oderam. 1376. 5 Bl.
  • 14. Frankenhausen: Franckenhäusische aniezt noch geltende Statuten vom Jahr 1558. T. IV, S. 186–370 eines Druckes.
  • 15. Frankenberg: Johann Emerichs Samlung der alten Rechten und Gewohnheiten der Stad Franckenberg. T. V., S. 669–756 eines Druckes mit dem Kopftitel Monimenta Hassiaca; nach dem Umschlagtitel von Dreyers Hand ex. rec. Schminckii.
  • 16. Frankenberg: Joannis Emerichs scabini Samlung der alten Rechten und Gewohnheiten der Stad Franckenberg in Hessen anno 1493. ex codice b. Procancellarii Waldschmidii accedunt Jura et privilegia .. Francobergae .. 1294 .. ex rarissimo Chronico Francobergensi Gerstenbergeriano descripta. (1619, pag. 33–34). 48 Bl. Mit Archivgut zurück aus der DDR.

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)