de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Lübeck, Stadtbibliothek, Ms. jur. 4° 251
Verzeichnis der Juristischen Handschriften der Stadtbibliothek, 154r. Bearbeitet von Anne Harnisch, 2018.
Gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
Handschriftentitel: Dänische Verordnungen. Schonen: Landrecht
Bemerkung: Papier150 Bl.
Format: 19,1 × 15 cm
— Frühes 17.–18. Jh.

Bl. 1–35 bildeten bereits mit den vorangehenden Druckstücken des Sammelbandes eine Einheit, als der Band in den Besitz Dreyers kam. Das geht hervor aus dem alle vorstehenden Stücke umfassenden Register auf Bl. 30r–35r, sowie aus deren durchgehender Nummerierung. Dieser Sammelband gehörte, dem Eintrag auf dem ersten Titelblatt zufolge, Adolph Paysen, der ihn am 9. November 1703 von Niels Hanssen Smed zum Geschenk erhielt. Auf Bl. 35v findet sich der Name Maria Nielsdaatter und das Datum Synderseissenleff, Anno 1685, manu propria. Ebenfalls manu propria schrieb Andreas Ploogh eine längere lateinische Sentenz und einen lateinischen Spruch. Die folgenden Bl. 36–150 des zweiten Stückes sind erst unter Dreyer dem Bande beigebunden. Sie sind geschrieben im 18. Jh., während Bl. 1–35 dem früheren 17. angehören. Brauner Pappband mit Rückentitel und rotem Schnitt. [all. Jur. III. 4° 3587]

Inhalt:
  1. 1r–29v Dänische Verordnungen. Von 1632–1636 in chronologischer Reihenfolge. Wohl gleichzeitig geschrieben. Bl. 30r–35r Register und Zusätz. Dänisch.
  2. 36r–150r Leges Provinciales Terre Scaniae e Waldemaro I ... 1163 Sancitae e Danico Latine Redditae Ab Andrea Sunonis Knarderup.

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)