de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Lübeck, Stadtbibliothek, Ms. Lub. 2° 142
Paul Hagen, Handschriftenkatalog der Lubecensien, Lübeck 1936, 112r113r. Bearbeitet von Anne Harnisch, 2018.
Gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
Handschriftentitel: Gotthard von Höveln
Bemerkung: Papier77 Bl.
Format: 32 × 21 cm
— Zweite Hälfte 17. Jh.

77 gezählte Bl. nebst 1 Bl. am Anfang und 1 leeren Bl. am Schluß. Bl. 73–77: 30 x 21 cm. Autograph des Bürgermeisters Gotthard von Höveln (vergleiche über diesen Gotthard VIII von Höveln, der 1603–1671 lebte, ADB 13, 214). Aus dem Besitz von J. C. H. Dreyer (vorher im Besitz der dänischen Kammerherrn von Goerz und des Itzehoer Ratsherrn Elers). Neuer Einband. 1989 aus der DDR / SB Berlin zurück.

Inhalt:
1r–72v Gotthard von Höveln: Geschichte der bürgerlichen Unruhen von 1662–1667. Bl. 1r ist die Überschrift Lübsche Unruhe oder vom Verfasser statt durchstrichener Worte eingesetzt, auf dem vorgehefteten ersten Blatt von Dreyer der Titel Gotthardi von Hovelen III. consulis Lubecensis, hinc Pro-cancellarii Regii Danici in iudicio regiminis Tychopolitana historia motuum civilium Lubecensium s. Historie der Bürgerlichen Unruhe ab anno 1662–1667. ipsius autoris autographum nebst weiteren Angaben über das Manuskript geschrieben. Bl. 1r–6r Text, dann folgen bis Bl. 72 die urkundlichen Beilagen, auf die im Text Bezug genommen ist, doch fehlen von ihnen die letzten drei, n. 11–13. Angebunden sind Bl. 73–77 mit der Niederschrift der Einleitung zu einem 1672 ohne Angabe des Verfassers veröffentlichten Druck, die bis zu den Worten Solches geschieht nun durch nachgesetzte Fundamenta reicht (S. 11 im Druck) und von der gleichen Hand wie Bl. 1r–72v aufgezeichnet ist. Demnach ist Gotthard von Höveln der Verfasser oder wenigstens der Mitverfasser des früher dem Vizekanzler Mesmer zugeschriebenen sehr seltenen Drucks (Lub. 4° 1020), dessen Titel lautet: Kurtzer Bericht Wie die von Graff Adolph zu Holstein fundierte, nachgehends dem Reich ohne Mittel einverleibte Stadt Lübeck der vormahligen Graffen und gefolgeten Hertzogen zu Hollstein Regalia und Jura verschiedentlich zu schmälern, hingegen Ihre Hoch- und Herrlichkeit wider Fug und Recht weitich zu extendiren sich von jehero beflissen. Auch Anno 1665 Ihrer Königl. Mayest. zu Dennemark Norwegen etc. Hollsteinisches Territorium durch Land-friedbrüchigen auff einige unsern Lübeck belegnen Dörffer verübten Einfall, Raub und Plünderung höchst-stattbahrer Wiese zu violiren sich unterstanden. Sampt Gründlicher aus unverwerfflichen Documenten und des Raths zu Lübeck eigener Geständnuß gezogener Behaubtung höchstgedachter Ihrer Königl. Mayest. zu Dennemarck, Norwegen etc. Landesfürstl. Hoch- und Gerechtigkeit über die Güter Stockelsdorf, Steinrade, Dunckelstorff, Eckhorst, Meußling, Niendorff, Raste (?), Trenthorst, Wustrau und andern auch rechtmässiger Ableihmung des Raths zu Lübeck in dem also genandten Catalogo Argumentorum dawider beschehener unbegründten Einwürffe und in denen austgelassenen Patenten enthaltener , falschen Imputationen. Auff Befehl Ihrer Königl. Mayest. zu Dennemarck, Norwegen etc. auffgesetzt. Gedruckt in der Königl. Veste Glückstadt durch Melchior Kochen Königl. bestalten Buchdrucker im Jahr 1672.
Bibliographie

Abgekürzt zitierte Literatur

ADB Allgemeine deutsche Biographie auf Veranlassung und mit Unterstützung Seiner Majestät des Königs von Bayern Maximilian II. hrsg. durch die Historische Commission bei der Königl. Akademie der Wissenschaften, 2., unveränd. Aufl., Neudr. der 1. Aufl., Leipzig 1875–1912, Berlin 1967–1971

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)