de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Lübeck, Stadtbibliothek, Ms. Lub. 2° 356
Paul Hagen, Handschriftenkatalog der Lubecensien, Lübeck 1936, 234r. Bearbeitet von Anne Harnisch, 2018.
Gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
Handschriftentitel: Georg Philipp Schmidt: Lübeckische Genealogien
Bemerkung: Titelbl. + 278 S.
Format: 32 × 21 cm
— 19. Jh. Derzeit nicht im Bestand der Stadtbibliothek Lübeck vorhanden.

Um 1840, vergleiche S. 63 ‚jetzt 1840‘, nachträglich bis 1846 S. 103. Wie Ms. Lub. 2° 354 und Ms. Lub. 2° 355 Autograph des Verfassers, der als solcher von einer anderen Hand auf dem Titelblatt bezeichnet ist. Leinwandband. Derzeit nicht im Bestand der Stadtbibliothek Lübeck vorhanden.

Inhalt:
Georg Philipp Schmidt von Lübeck: Lübeckische Genealogien. Ohne alphabetische Ordnung. Register auf der Rückseite des Titelbl. Bei der Familie Carstens wird S. 63 vermerkt, daß ‚jetzt 1840‘ in Lübeck allein noch übrig sei ein Sohn des Actuars, dessen Todesjahr (1834) das letzte Jahr in Ms. Lub. 2° 354 ist. S. 103 in einem Nachtrag: 1846. Anhänge, welche die ‚Lübeckischen Genealogien‘ teilweise unterbrechen, sind: Lübeckischer Nekrolog des 19. Jh. (1801–1842 S. 161–246, 1843 1844 vorher auf S. 133, 134); Lübeckische Ärzte, geb. im 18. Jh. S. 135f., Ratswundärzte S. 141, Physici S. 275; Ratsmatrikel 1786–1840 S. 247–249; Syndici, Secretarii, Bürgermeister S. 250–251; Prediger S. 252–258; Ratsapotheker S. 275; Oberappellations-Gericht S. 276–277; Protonotarii S. 278; Lübeck, eine französische Municipialstadt 1811–1813 S. 259–266; Notizen zur Geschichte Hamburgs 1806–1814 S. 267–274.

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)