de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Lübeck, Stadtbibliothek, Ms. Lub. 2° 50
Paul Hagen, Handschriftenkatalog der Lubecensien, Lübeck 1936, 35r37r. Bearbeitet von Anne Harnisch, 2018.
Gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
Handschriftentitel: Extract aus der Lübeckschen Chronica sehl. Herren Reimari Kochs. Lateinisches Gedicht auf Karl den Grossen. Der Keyserlichen freyen undt des Heyligen Römischen Reichs Stadt Lübeck kurtze Regirungs Chronica, von 1104 bisz auff gegenwertige Zeit, Item von keysers Carols einzug, wie er Empfangen, was darbey Passiret, und weiter vorgegangen Sey, nebenst einer ordentlichenn Specification aller andern Reichs Städte, wie auch Universiteten durchs gantze Römische Reich. Ein Ordnung wie sich ein Ehrbar Rath heldt und schicket mit dem Drittendeil Kegen Petry. Ratslinie von 1104–1669
Bemerkung: Papier509 S.
Format: 30,5 × 18,5 cm
— Zweite Hälfte 17. Jh. (um 1670)

Die Seiten waren bis S. 209 gezählt; 6 Bl. ,darunter Titelblatt, gehen vorauf[sic] und 7 leere Bl. folgen; außerdem sind S. 284, 291.398, 400, 450–468, 476, 480 leer. Fast durchweg von einer Hand. Auf Bl. 5r der vorangehenden Bl. unten rechts Caspar Henric Starckius, Lubecens. Später hat Johann Hermann Schnobel die Handschrift besessen, dessen Bücherzeichen dem Innendeckel aufgeklebt ist. Ein Hinweis von ihm auf das Bild Reimar Kocks in den Monumenta inedita, hg. v. Ernst Joachim von Westphalen T IV f. 1884, tabula 29, num. 2 steht oben auf Bl. 5r der anderen Blätter. Von Schnobels Hand sind eine Auslassung durch ein eingeheftetes Bl. 250b und 250c ergänzt, das Register S. 285–290 aus Ms. Lub. 2° 49 hinzugefügt und das lateinische Gedicht S. 283 eingetragen, außerdem das Titelblatt nach Ms. Lub. 2° 49 vorangestellt. Schweinslederband. 1989 aus der DDR / SB Berlin zurück.

Inhalt:
  1. 1–290 Extract aus der Lübeckschen Chronica sehl. Herren Reimari Kochs. Hochdeutsch. Abschrift von Ms. Lub. 2° 49. Das S. 1 von Schnobel hinzugefügte Titelblatt mit dem Vermerk ex autographo enthält auch den in Ms. Lub. 2° 49 stehenden Spruch in 8 Versen. Am Schluß des Textes S. 283 (S. 284 leer, S. 285–290 Register) ist von Schnobels Hand das folgende Gedicht eingetragen.
  2. 283 Johann Domann: Lateinisches Gedicht auf Karl den Grossen. Überschrift Memoriae Caroli Magni Romanorum olim Imperatoris et Francorum Regis Principis Optimi Maximique Patriae Patris. Unterschrift: Joannes Domannus IC. Hansae Teutonicae Syndicus et ad Serenissimus Francorum et Hispaniarum Reges Legatus, Aquis grani Sede Regia et urbe Imperii libera, ad tumulum Caroli faciebat XVI Decembr. anno Christi M.DC.VI. Lubecae Typis haeredum Laurentii Alberti. Anno Christi M. DC.VIII. Über Johann Domann vergleiche ADB 5, 323; Goedeke, Ger. (?) 2, 573; Hansische Geschichtsblätter 9 (1879), 91–97. S. 291–398 leer, S. 293–393 in Spalten geteilt und für ein Jahresregister von 1400–1600 bestimmt, in das aber nur eine Nachricht zu 1401 eingetragen ist.
  3. 399–475 Der Keyserlichen freyen undt des Heyligen Römischen Reichs Stadt Lübeck kurtze Regirungs Chronica, von 1104 bisz auff gegenwertige Zeit, Item von keysers Carols einzug, wie er Empfangen, was darbey Passiret, und weiter vorgegangen Sey, nebenst einer ordentlichenn Specification aller andern Reichs Städte, wie auch Universiteten durchs gantze Römische Reich. S. 399 Titelblatt, S. 400 leer.
    • a. S. 399–449 Ratslinie von 1104–1669. S. 450–468 leer.
    • b. S. 469–471 Von Kaiser Karls Einzug in Lübeck [1375]. Voraus gehen einige Nachrichten über die Jahre 1139 und 1350.
    • c. S. 471–473 Verzeichnis der Reichsstädte
    • d. S. 473–475 Verzeichnis der Universitäten. S. 476 leer.
  4. 477–479 Ein Ordnung wie sich ein Ehrbar Rath heldt und schicket mit dem Drittendeil Kegen Petry. S. 480 leer.
  5. 481–509 Ratslinie von 1104–1669. Einige Zusätze und eine Angabe über 1672 von anderer Hand. S. 510 leer, es folgen noch 7 leere Bl.
Bibliographie

Abgekürzt zitierte Literatur

ADB Allgemeine deutsche Biographie auf Veranlassung und mit Unterstützung Seiner Majestät des Königs von Bayern Maximilian II. hrsg. durch die Historische Commission bei der Königl. Akademie der Wissenschaften, 2., unveränd. Aufl., Neudr. der 1. Aufl., Leipzig 1875–1912, Berlin 1967–1971
Monumenta inedita Monumenta inedita rerum Germanicarum praecipue Cimbricarum et Megapolensium, quibus varia antiquitatum, historiarum, legum, iuriumque Germaniae, speciatim Holsatiae et Megapoleos vicinarumque regionum argumenta illustrantur, ... e codicibus manuscriptis, membranis et chartis authenticis erui ..., hrsg. von E. J. von Westphalen, Bd. 1–4, Leipzig 1739–1745

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)