de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Lübeck, Stadtbibliothek, Ms. Lub. 2° 561
Paul Hagen, Handschriftenkatalog der Lubecensien, Lübeck 1936, 327r. Bearbeitet von Anne Harnisch, 2018.
Gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
Handschriftentitel: Hieronymus von Dorne: Bericht vonn dem Closter St. Joh. Evangelistae in Lübeck
Bemerkung: 14 Bl.
Format: 33 × 21 cm
— Ende 17. Jh. (1661, 1664)Derzeit nicht im Bestand der Stadtbibliothek Lübeck vorhanden.

(Mappe Ms. Lub. 2° 479 etc.). Aus der DDR / SB Berlin zurück. Derzeit nicht im Bestand der Stadtbibliothek Lübeck vorhanden.

Inhalt:
Hieronymus von Dorne: Bericht vonn dem Closter St. Joh. Evangelistae in Lübeck. Dazu ist von anderer Hand unten hinzugefügt ‚worin aus Urkunden verwiesen wird, daß die Consules von jeher Advocati des Closters gewesen‘ und neben dem Titel wieder von einer anderen Hand, die zugleich die neben dem Titel stehende Jahreszahl 1661 in 1664 verändert hat, in roter Schrift ‚Autore Hieron. a Dorn Consule Lubec.‘ Indessen ist der Bürgermeister Hieronymus von Dorne erst 1646 geboren und der Verfasser hat 1661 das Kloster visitiert nach Bl. 11v. Diese Visitation hat aber der Hauptmann Hieronymus von Dorne (†1671) vorgenommen, der Bruder des 1665 verstorbenen Bürgermeisters Hermann von Dorne, (vergleiche G. W. Dittmer, Geschichte und Verfassung des St. Joh. Jungfrauen-Klosters zu Lübeck .1825, S. 99), der daher als Verfasser anzunehmen ist. Auf Bl. 10v ist Hermann von Dohrn als Verfasser 1664 genannt. Bl. 12r–13r von anderer Hand ein Verzeichnis der Untertanen der Lübecker Klöster und Gotteshäuser.
Bibliographie

Abgekürzt zitierte Literatur


Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)