de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Lübeck, Stadtbibliothek, Ms. Lub. 2° 73a
Paul Hagen, Handschriftenkatalog der Lubecensien, Lübeck 1936, 51r. Bearbeitet von Anne Harnisch, 2018.
Gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
Handschriftentitel: Fragmentum Chronici veteris Holsatiae ab anno 1121 usque ad 1170 continens res gestas Henrici Leonis, praecisine (?) Lubecenses ex autographo, quod Bibliotheca Gudiana olim servavit, descriptum anno MDCCXIII.
Bemerkung: Papier6 Bl.
Format: 31,5 × 20,5 cm
— 18. Jh.

[Mappe Ms. Lub. 2° 73Ms. Lub. 2° 76]. Zweispaltig. Mappe ‚Auszüge aus Lübeckischen Chroniken’, blauer Aktendeckel. 1989 aus der DDR / Potsdam zurück.

Inhalt:
1r–6r Fragmentum Chronici veteris Holsatiae ab anno 1121 usque ad 1170 continens res gestas Henrici Leonis, praecisine (?) Lubecenses ex autographo, quod Bibliotheca Gudiana olim servavit, descriptum anno MDCCXIII. Bl. 6v leer. Der Handschrift liegt der Abdruck dieses lateinischen Textes von E. J. von Westphalen, Monumenta inedita rerum Germanicarum. tom. III. 1743 col. 673–686 bei. Unter den Gudischen Handschriften ist nur eine Abschrift von der Hand Gudes enthalten; vergleiche die Handschrift der Herzoglichen Bibliothek zu Wolfenbüttel 4. Abt. (1913) n 4584 [Cod. Guelf. 279 Gud. Lat.].
Bibliographie

Abgekürzt zitierte Literatur

Monumenta inedita Monumenta inedita rerum Germanicarum praecipue Cimbricarum et Megapolensium, quibus varia antiquitatum, historiarum, legum, iuriumque Germaniae, speciatim Holsatiae et Megapoleos vicinarumque regionum argumenta illustrantur, ... e codicibus manuscriptis, membranis et chartis authenticis erui ..., hrsg. von E. J. von Westphalen, Bd. 1–4, Leipzig 1739–1745

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)