de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Lübeck, Stadtbibliothek, Ms. Lub. 4° 11
Paul Hagen, Handschriftenkatalog der Lubecensien, Lübeck 1936, 7r8r. Bearbeitet von Anne Harnisch, 2018.
Gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
Handschriftentitel: [Ulrich Hübbe: Die sogenannte Rufus-Chronik]
Bemerkung: Papier -- 46 + 4 + 16 S. -- 25,2 x 21 cm — 1825
B. D. 41fb

Im Jahr 1825 geschrieben von Ulrich Hübbe (vergleiche Lexikon der hamburgischen Schriftsteller 3, S. 408–409). Aus dem Nachlaß von F. H. Grautoff. Zwei Hefte, deren erstem 4 lose Seiten einliegen, im Konvolut B. D. 41, Aktendeckel 41fb. 1989 mit Archivgut aus der DDR zurück.

Inhalt:
Ulrich Hübbe: Die sogenannte Rufus-Chronik. Abschrift einer verlorenen Hamburger Handschrift bis zum Jahr 1235 nebst Auszug zu den Jahren 1236–1249. 37 S. (die ursprüngliche Zählung beginnt S. 7 mit 1) nebst 21/4 S. Auszug. Die Abschrift ist von Koppmann benutzt, war aber 1899 nach einer Mitteilung der Stadtbibliothek Dr. C. Curtius nicht aufzufinden (vergleiche Lübecker Chroniken 2, 179). Das erste Heft enthält am Anfang einen Brief von Ulrich Hübbe an F. H. Grautoff vom 17. Hornung 1825, das zweite einen Brief vom 5. Hornung 1825 und eine Abhandlung von Ulrich Hübbe über die Rufus-Chronik. Vergleiche Grautoff, die Lübeckischen Chroniken 1, S. xxv.
Bibliographie

Abgekürzt zitierte Literatur


Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)