de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Lübeck, Stadtbibliothek, Ms. Lub. 4° 434
Paul Hagen, Handschriftenkatalog der Lubecensien, Lübeck 1936, 274r275r. Bearbeitet von Anne Harnisch, 2018.
Gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung.
Handschriftentitel: Das Gesellenbuch der Buchbinder 1746–1791
Bemerkung: 278 Bl.
Format: 19,5 × 16 cm
— 1746–1791Derzeit nicht im Bestand der Stadtbibliothek Lübeck vorhanden.
Frühere Signatur: B. D. 302

278 Bl. nebst 4 leeren am Schluß woran ist 1 Schuldschein von 1741, zwischen Bl. 192/193, 196/197, 199/200, 230/231 ist je 1 kleineres Blatt eingeklebt. Eintragungen von verschiedenen Händen 1746–1791. Schwarzer Lederband mit Goldschnitt. Derzeit nicht im Bestand der Stadtbibliothek Lübeck vorhanden.

Inhalt:
Das Gesellenbuch der Buchbinder 1746–1791. Das Buch ist nach Bl. 1r von dem Altgesellen Bart. Arn. Völcker aus Hamburg 1746 gestiftet worden, auf Bl. 2r hat der Gesellen Vater Johann Gotthardt Franck vermerkt, was ihm von Einer Ehrbaren Gesellschaft der Buchbinder überliefert worden ist. Es folgen dann die durchschnittlich etwa eine halbe Seite umfassenden Eintragungen der einzelnen Gesellen von 1746–1791, die mit näheren Angaben und meistens einem Wahlspruch verbunden sind.

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)