de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: OAI :: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 15.10 Aug. 2° (Heinemann-Nr. 2181)
Otto v. Heinemann: Die Augusteischen Handschriften 2. Cod. Guelf. 11.11 Aug. 2° — 32.6 Aug. 2°. Frankfurt/M.: Klostermann, 1966 (Nachdruck d. Ausg. 1895). S. 198
Handschriftentitel: Eynn heylsams Bach von Doctor Martinus Luther Augustiner von der Beicht gemacht, durch Georgium Spalatinum getewtzschtt.
Entstehungszeit: 16. Jahrh.
Alternative Schreibung: Cod. Guelf. 15. 10. Aug. fol.
Katalognummer: Heinemann-Nr. 2181
Beschreibstoff: Pap.
Umfang: 271 Bll.
Einband: Holzdeckel mit schwarzem gepressten Leder überzogen: messingene Ecken und Schliesser.
Provenienz der Handschrift: Dem vorderen Innendeckel ist ein gedrucktes Blatt folgenden Inhalts aufgeklebt: Franciscvs D. G. Bamberg. et Herbip. Episcopus. Franconiae Dux, hunc cum aliis fere quatuor librorum millibus, plerosque a Suecis bello raptos, a Caesar, milite iterum ereptos et aere S. C. redemtos, munificentissime clementissimeque donabat Collegii Societatis JESV Herbip. Bibliothecae, verus illius Restaurator. Deus aeternum benefaciat. — f. 1 steht dann über dem Titel geschrieben: Collegii soc. Jesu Herbipol.
Inhalt:
  1. f. 1–42′. Eynn heylsams Bach von Doctor Martinus Luther Augustiner von der Beicht gemacht, durch Georgium Spalatinum getewtzschtt.
  2. f. 43–136. Von dem Bapstum zu Rome widder den hochberumten Romanisten zcu Leypczck. Doctor Martinus Luther Augustiner.
  3. f. 137–271′. Ann den Christlichn Adel dewtzscher Nacion, von des christlichenn standes besserung. B. Martinus Luther.

  • Sachregister
    • Luther, Martin
  • Vorbesitzer Körperschaften
    • Sueci
  • Vorbesitzer Personen
    • Franciscus, D. G. Bamberg. et Herbip. Episcopus, Franconiae Dux

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Die Katalogdaten sind Public Domain.

Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.