de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: OAI :: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 28.10 Aug. 4° (Heinemann-Nr. 3321)
Otto v. Heinemann: Die Augusteischen Handschriften 4. Cod. Guelf. 77.4 Aug. 2° — 34 Aug. 4°. Frankfurt/M.: Klostermann, 1966 (Nachdruck d. Ausg. 1900). S. 344
Handschriftentitel: Herzog Heinrichs d. J. von Brannschweig-Lüneburg Holtzordnung
Entstehungszeit: 16 und 17. Jahrh.
Alternative Schreibung: Cod. Guelf. 28. 10. Aug. 4to.
Katalognummer: Heinemann-Nr. 3321
Beschreibstoff: Pap.
Umfang: 34 Bll.
Einband: Pappband mit Pergamentrücken und -ecken.
Provenienz der Handschrift: Auf dem Vorsatzblatt: Geschenk des Freiherrn Philipp von Veitheim an F. Culemann (in Hannover).
Inhalt:
  1. f. 1–7. Herzog Heinrichs d. J. von Brannschweig-Lüneburg Holtzordnung, d. d. Wolfenbüttel 1547. Juli 4.
  2. f. 8–27′. Herzogs Heinrich Julius von Brannschweig-Lüneburg Forstordnung, d. d. Gandersheim, 1590 (auf dem Titel 1591). Nov. 20.
  3. f. 29–34. Ein Liedt von dem Hochwurdigen etc. Fürsten vnd Herrn Heinrichen Julio, postulierten Bischoffe des Stiffts Halberstadt vndt Herzogen zue Braunschweig vndt Lüneburg. In der Melodey „Wilhelmus von Nassau bin ich vom Teutschen Blutt“. „Aus Braunschweigischem Stammen Ich Heinrich Julius.“ . Aus Braunschweigischem Stammen Ich Heinrich Julius. Gedr. 1607 mit Noten, s. l. et a. (86. 32. Jur.).

  • Sachregister
    • Brunswik, Braunschweig
  • Vorbesitzer Personen
    • Culemann, Friedrich, Senator in Hannover

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Die Katalogdaten sind Public Domain.

Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.