de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: OAI :: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 38.1 Aug. 4° (Heinemann-Nr. 3436)
Otto v. Heinemann: Die Augusteischen Handschriften 5. Cod. Guelf. 34.1 Aug. 4° — 117 Aug. 4° und Anhang: Handschriften in Sammelbänden. Frankfurt/M.: Klostermann, 1966 (Nachdruck d. Ausg. 1903). S. 1214
Handschriftentitel: Varia thelogica:
Entstehungszeit: 16. Jahrh.
Alternative Schreibung: Cod. Guelf. 38. 1. Aug. 4to.
Katalognummer: Heinemann-Nr. 3436
Beschreibstoff: Pap.
Umfang: 222 Bll.
Format: 19 × 15,5 cm
Hände:
Einband: Gepresster Schweinslederband.
Provenienz der Handschrift: Früher im Besitze der Lindnerschen Familie.
Inhalt:
  1. Varia thelogica:
  2. f. 1–6. Gebete auf die Sonntage vom 2. Advent bis zum Palmsonntage. Gebet von dem Abendmahl des Herrn. Bekenntnus der Sünder für Gott, reimenweis gestellet.
  3. f. 6′–7′. Das Gebet unsers Herrn reimenweis.
  4. f. 8–65. Ein gar schon herrlich vnd tröstlich Büchlein von schönen Gebetten vnd Sprüchen aus heilliger göttlicher Schrifft zusammengefasst (reimenweise) von Hans von Pagk. 1561. Freiberg. - Schlussschrift:
    Hier zu Freybergk inn dieser stadt
    A mio, do man geschrieben hatt
    Nach der Geburt des Herren Christ
    Sechtzehn halb hundert vnd eilff, ist
    Volendet vnd das Buch bereitt
    Off die heilige österliche Zeitt,
    Nach dem Sontag Palmarum
    Plötzlich verfertigt inn der Sum,
    Am Tag S. Ambrosii
    Geschen den vierten Aprili,
    Kündtlich zum gülden Creutz alhie.
  5. f. 65–69′. Psalmen, Propheten und andere Stellen der Bibel.
  6. f. 70–75. Predigt D. Mart. Lutheri am Osterabend (15)33.
  7. f. 75′. Zum Galaterbriefe VI (Hieron. Weller).
  8. f. 76–79. Ueber Hiob XXIX.
  9. f. 80–156. Trostschreiben verschiedener Theologen, nämlich: Hieronymi Wellers (f. 8–86. 146–156), Johanns Schützen (f. 86′–93), Joh. Niderstetter (f. 94), Johanns Teicher oder Teucher (f. 97), Barthol. Schade (f. 102), Joh. Heynens (f. 105), Johannes Heinzens (f. 122), Johannis Avenarii (f. 126), Caspar Schillings (f. 128), Caspar Hickmanns (f. 132), Friderici Zorlia (f. 135), Basilii Kammerhofers (f. 144), sämmtlich an Hans von Pack gerichtet.
  10. f. 156′–166′. Leichenpredigt auf Kurfürst Moriz von Sachsen durch Jostum Pfeffinger. 1553. Juli 19.
  11. f. 167–170. Annales brevissimi ad Mauritium electorem Saxoniae spectantes.
  12. f. 177–183. Leichenpredigt auf Steffan Bewerlein (Beuerlein), Pfarrer im Hospital zu Freiberg, durch Joh. Schützen.
  13. f. 200–208. Klage und Trost der betrübten Eltern durch M. Joh. Schutz.
  14. f. 209–216. Gebetlein über die Evangelien des Sommertheils.
  15. f. 219. Damasi Romani pontificis duo epigrammata de nomine Jesu.
  16. f. 220–220′. Gebet der Kinder um Erhaltung des Wortes Gottes.
  17. f. 221–221′. Register über die Trostschriften unter 8).
  18. f. 222. Gebet.
  19. f. 222′. 216′–218. Kurze Familienchronik der Familie Lindner (Tilianus) angelegt von Martin (Merten) Lindner, Kirchendiener zu Freiberg, dem Sammler, Schreiber und Besitzer dieser Handschrift (s. die Notiz auf dem inneren Hinterdeckel), und fortgesetzt von Zacharias Lindner (1523–1598).

  • Sachregister
    • Pack (Pagk), Hans von, in Freiberg
  • Schreiber
    • Lindner, Merten, Kirchendiener zu Freiberg
  • Vorbesitzer Personen
    • Lindner, Merten, Kirchendiener zu Freiberg

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Die Katalogdaten sind Public Domain.

Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.