de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: OAI :: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 55 Gud. graec. (Katalog-Nr. 4242)
Die Handschriften der Herzoglichen Bibliothek zu Wolfenbüttel. Abth. 4: Die Gudischen Handschriften: Die griechischen Handschriften bearbeitet von Franz Köhler; Die lateinischen Handschriften bearbeitet von Gustav Milchsack. Wolfenbüttel: Zwissler, 1913. S. 41
Handschriftentitel: Manuelis Moschopuli erotemata grammatica
Entstehungszeit:
  • 15./16. Jahrh.
  • (1528 [?] )
Katalognummer: Katalog-Nr. 4242
Beschreibstoff: Pap.
Umfang: 94 Bll.
Format: 22 × 15 cm
Lagenstruktur: Hinter Bl. 44 war ein Bl. bei d. Folierung übersprungen, jetzt 44b.
Schrift: Mit roten Überschriften und Initialen.
Einband: Wie 4207
Provenienz der Handschrift:
  • Vielleicht aus der Bibliothek des Klosters S. Justina in Padua (Tomasini S. 44: Erotemata Moschopuli 4).
  • Die Handschrift ist in dem gedr. Verzeichnis der Gudeschen Handschriften von 1706 u. 1709 nicht aufgeführt, sie stammt aber sicher aus Gudes Besitz.
Inhalt:
Manuelis Moschopuli erotemata grammatica. >((rot) )Ἀρχὴ σὺν θεῷ ἁγίῷ τῶν ἐρωτημάτων διορθωθέντων παρὰ τοῦ σοφωτάτου καὶ λογιωτάτου κυροῦ Μανουὴλ τοῦ Μοσχοπούλου<. Τί ἐστι προσῳδία; ποιὰ τάσις ἐγγραμμάτου φωνῆς ὑγιοῦς κατὰ τὸ ἀπαγγελτικὸν τῆς λέξεως. … — … τὸ τετυψόμενον, τοῦ τετυψομένου. ἐτελειώθη φ. κη΄ ((1528 [?].)). (1–23) ist eine ungefähr gleichzeitige lateinische Interlinearversion zugefügt.

Korrekturen, Ergänzungen:
  • Lizenzangaben korrigiert (schassan, 2020-04-17)

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Die Katalogdaten sind Public Domain.

Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.