de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: OAI :: XML :: Print

Beschreibung von Cod. Guelf. 81.19 Aug. 2° (Heinemann-Nr. 2809)
Otto v. Heinemann: Die Augusteischen Handschriften 4. Cod. Guelf. 77.4 Aug. 2° — 34 Aug. 4°. Frankfurt/M.: Klostermann, 1966 (Nachdruck d. Ausg. 1900). S. 3334
Handschriftentitel: Postilla evangeliorum dominicalium de tempore conpilatamagistro Jordano
Entstehungszeit: 15. Jahrh. (1418. 1419).
Alternative Schreibung: Cod. Guelf. 81. 19. Aug. fol.
Katalognummer: Heinemann-Nr. 2809
Beschreibstoff: Pap.
Umfang: 262 Bll.
Seiteneinrichtung: zweispaltig
Hände:
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: Theilweise mit rothen Anfangsbuchstaben.
Einband: Holzdeckel mit gelblichem Leder überzogen: zwei Schliesser. Auf dem Schnitt die Titel von 1) und 3) sowie: In castro Wallerstein 1419.
Provenienz der Handschrift: Auf dem oberen Bande von f. 1 der Name eines Vorbeaitzers: Stephanus Brotwolff.
Inhalt:
  1. f. 1–214. Sp. 2. Postilla evangeliorum dominicalium de tempore conpilata a reverendo magistro Jordano (de Quedlinburg, lectore Magdeburgensi), fratrum heremitarum beati Augustini. Nur der erste Theil dieser Postilla, die ersten 109 Predigten. Hain no. 9438. Die letzte Predigt der Sammlung (f. 210′. Sp. 1–214. Sp. 2) über den Text: Cum approquinquasset Jhesus Jerusalemis et Bethphage ist durch ein Zeichen am Rande an ihre richtige Stelle (f. 2′) verwiesen. An ihrem Kopfe findet sich folgende Bemerkung: Nota, quod autor huius libri fuit religiosus, et tales habent pro prima dominica adventus evangelium „Erunt signa in sole“. Et ex quo nos seculares presbiteri legimus in eadem dominica illud evangelium „Cum appropinquasset“, ego hic scripsi postillam magistri Cuͦnradi Walthuser eiusdem evangelii iam immediate dicti „Cum appropinquasset.
  2. f. 214. Sp. 2.–216′. Duo sermones: a) In die sancte Pentecostes de donis s. Spiritus per applicationem ad septem vitia. b) De peccato in spiritum sanctum ex compendio theologice veritatis.
  3. f. 217–241′. Tractatus Hainrici de Frimaria, doctoris Erfordiensis, ordinis s. Augustini, de decem preceptis. Vergl. 2459 (8). 2839 (1). 3043 (6) und 3236 (2).
  4. f. 242–252′. Sermo in Parasceve de „Stabat iuxta crucem Jhesu mater eius etc.“, addita lectura de eadem. scr. 1418. Jul. 19.
  5. f. 253–257. Sermo bonus de conceptione b. virginis Marie.
  6. f. 257′–262′. Henrici de Hassia sermo maxime de assumptione virginis gloriose. Schlussschrift: Explicit sermo bonus de assumptione gloriose virginis Marie. Editus per venerabilem magistrum sacre theologye Hainricum de Hassia finitusque scribendo per Johannem Kolman de Wechingen a. D. 1419, proximo die ante Egidii, hora vesperarum, in capella castri Walerstain.

  • Datierte Handschriften (bis 1500)
    • 1418
  • Sachregister
    • Jordanus
  • Schreiber
    • Walthuser, Cunradus, magister
  • Vorbesitzer Personen
    • Brotwolff, Stephanus

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Die Katalogdaten sind Public Domain.

Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.