de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: OAI :: XML :: Faksimile in der WDB

Breviarium. Missale (Cod. Guelf. Fragm. 001) — Signaturdokument
Handschriftentitel: Breviarium. Missale
Entstehungsort: Südostniedersachsen
Entstehungszeit: ca. 1250–1500
Beschreibstoff:
  • Pergament
  • Unter der Signatur sind Bll. aus zwei Codices discissi versammelt: I 1ra2vb; II 3ra6vb.
Umfang: 6 Bl.
Format: 34–35 × 23–26 cm
Handschriftenteil: I
Entstehungsort: Südostniedersachsen
Entstehungszeit: 13. Jh., Mitte
Beschreibstoff: Pergament
Umfang: 2 Bl.
Format: 34 × 26 cm
Seiteneinrichtung: 29 × 20 cm, zweispaltig (beschnitten, Spalten jeweils ca. 8 cm breit), noch 29 tintenliniierte Zeilen erhalten.
Hände: Regelmäßige frühe Textualis von einer Hand, Gesangsteile (Antiphonen, Responsorien, Versikel) in kleinerer Schrift abgesetzt.
Musiknotationen: Teilweise mit linienlosen deutschen Neumen notiert.
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: Rubriziert, grüne, rote und blaue Lombarden mit Konturbegleitstrichen und Palmettenfleuronée in der jeweiligen Gegenfarbe.
Inhalt:
1. 1ra2vb Breviarium.
Handschriftenteil: II
Entstehungsort: Hildesheim, Fraterhaus Lüchtenhof
Entstehungszeit: 1460–1475
Beschreibstoff: Pergament
Umfang: 4 Bl.
Format: 32–34 × 23–24 cm
Seiteneinrichtung: 28,5 × 19 cm, zweispaltig (Spalten jeweils 8,5 cm breit), 32 tintenliniierte Zeilen.
Hände: Regelmäßige Textualis von einer Hand, Gesangsteile in kleinerer Schrift abgesetzt.
Musiknotationen: Gesangsteile (Gradualresponsorien, Tractus, Versikel und Secreta) jeweils mit einem vierlinigen Notensystem in gotischer Choral(Hufnagel)notation notiert, c- und f-Schlüssel.
Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: Rubriziert, abwechselnd rote und blaue Lombarden und Satzmajuskeln (am Beginn der Versikel cadellenartige Satzmajuskeln) von der gleichen Hand wie der Buchschmuck in Cod. Guelf. 35 Helmst.
Entstehung der Handschrift: Zwischen 1460 und 1475 im Fraterhaus Lüchtenhof in Hildesheim geschrieben; Schrift und Ausstattung weitgehend identisch mit Cod. Guelf. 35 Helmst.
Inhalt:
1. 3ra6vb Missale.

  • Weitere Literaturnachweise im OPAC suchen.
  • Weitere Literaturnachweise suchen (ehem. Handschriftendokumentation)

Für das Signaturdokument verzichtet die Herzog August Bibliothek auf alle Nutzungsrechte.

Für die Nutzung weiterer Daten wie Digitalisaten gelten gegebenenfalls andere Lizenzen. Vgl. die Copyright Information der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.