de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: OAI :: XML :: Print

Beschreibung der Handschrift Kiel, Universitätsbibliothek, Cod. ms. Bord. 2c
Die Bordesholmer Handschriften der Universitätsbibliothek Kiel, beschrieben von Kerstin Schnabel. Wolfenbüttel 2020
Gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft im Rahmen des Programms Erschließung und Digitalisierung handschriftlicher und gedruckter Überlieferung
Handschriftentitel: Catalogus bibliothecae Bordesholmensis
Entstehungszeit: 17. Jh., 2. Hälfte
Beschreibstoff:
  • Papier
  • Wasserzeichen: Allegorische Figur Pro Patria, frei, ohne Beizeichen: nicht nachweisbar. Drei Buchstaben, DAG: nicht nachweisbar.
Umfang: 27 Bl.
Format: 32 × 20,5 cm
Seitennummerierung: Moderne Bleistiftfoliierung.
Lagenstruktur: VI (12). V (22). II+1 (27).
Seiteneinrichtung: 27,5–28 × 16 cm. 25 Zeilen.
Hände: Antiqua-Kursive von einer Hand. Annotationen von Henning Ratjen (um 1862/63), zumeist die Signaturen der Druckschriften in der UB Kiel, die zu dieser Zeit noch keinen Sonderbestand bildeten.
Einband: 1963 neu eingebunden. Pappeinband mit braunem Elefantenpapier überzogen.
Entstehung der Handschrift: Das Verzeichnis ist eine Abschrift von Cod. ms. Bord. 1b und entstand wahrscheinlich nur kurze Zeit später. Henning Ratjen vergab für den Codex die Signatur Cod. ms. Bord. 2.
Inhalt:
1. 1r–27r Catalogus bibliothecae Bordesholmensis. I. D. Thomae Aquinatis continua in quatuor evangelistas glossa impressa Nürnberge per providum virum Antonium Coberger anno dominicae incarnationis MCCCCLXXV die 8 Aug. … — … CCCXXI. Nicolai de Nusse sermones per totum annum Rothomagi anno 1507. Acced. Aeneae Sylvii epistolae. Nurnberg 1496. Oratio de studio humanarum disciplinarum et laude poetarum extemporalis Jac. Locher Ulm.
Textgeschichte: Abschrift von Cod. ms. Bord. 1b, deren Nachträge hier bereits in den Fließtext aufgenommen sind. Leicht abweichend auch in Eutin, Landesbibliothek, Ms. 63.
Merzdorf und Steffenhagen kannten das Exemplar nicht. Siehe ihre (Teil-)editionen von Cod. ms. Bord. 1b.
Bibliographie

Abgekürzt zitierte Literatur

Dölling/Wischermann R. Dölling, E. M. Wischermann, Kiel, Universitätsbibliothek, in: Handbuch der Historischen Buchbestände, Bd. 1: Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, hrsg. von P. Raabe, Hildesheim 1996, 84–108
Franck Aufgeschlagen M. Franck u. a., Aufgeschlagen. Universitätsbibliothek Kiel öffnet ihre Buchschätze des Bordesholmer Klosters, Ausstellung 20.08.–27.09.2002, Kiel 2002 (Vorauspublikation aus dem Sammelband "Die Bibliothek des Augustinerchorherrenstifts Bordesholm". In Vorbereitung für 2003)
Merzdorf J. F. L. Th. Merzdorf, Bibliothekarische Unterhaltungen. Neue Sammlung, Oldenburg 1850
Ratjen H. Ratjen, Zur Geschichte der Kieler Universitätsbibliothek. Schriften der Universität zu Kiel 1862–1863, Kiel 1862–1863 (Programm zum Geburtstage Frederiks VII.)
Steffenhagen E. Steffenhagen, Die Klosterbibliothek zu Bordesholm und die Gottorfer Bibliothek. Zwei bibliographische Untersuchungen, in: Zeitschrift der Gesellschaft für Schleswig-Holstein-Lauenburgische Geschichte 13 (1883), 66–142
Stork H.-W. Stork, Die Bibliothek des Augustinerchorherrenstifts Neumünster-Bordesholm, in: Zur Erforschung mittelalterlicher Bibliotheken. Chancen – Entwicklungen – Perspektiven, hrsg. von A. Rapp und M. Embach, Frankfurt/M. 2009 (Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie, Sonderband 97), 396–420
Wischermann E. M. Wischermann, Der Bordesholmer Bestand in der Universitätsbibliothek Kiel, in: Christiana Albertina. Forschungen und Berichte aus der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel 54 (2002), S. 43–52

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)