de :: en
Permalink: PURL

Suche

Anzeigen als: OAI :: XML :: Print

Beschreibung von Lüneburg, Ratsbücherei, Theol. 4° 62
Handschriften der Ratsbücherei Lüneburg, Bd. 3: Die theologischen Handschriften: Quartreihe. Die juristischen Handschriften, beschrieben von M. Stähli, Wiesbaden, 1981 (Mittelalterliche Handschriften in Niedersachsen 4), S. 95 - 96 .
Handschriftentitel: Nokturnale (Sommerteil)
Entstehungsort: Lüneburg
Entstehungszeit: 15. Jh.2
Katalognummer: Manuscripta Mediaevalia Objektnummer, 90126348,T
Beschreibstoff:
  • Papier.
  • Wasserzeichen: kleines Herz mit Kreuz, ähnlich Briquet 4233.
Umfang: 287 Bl.
Format: 17 × 11,5 cm
Lagenstruktur: Lagen: II-1 (3). VI (15). V (25). 2 VI (49). V (59). 3 VI (95). VIII + 1 (112). 4 VI (160). IV (168). 9 VI (276). VI-1 (287). Alte Lagenzählung.
Seiteneinrichtung: Schriftraum: 12 × 7 cm, 24-28 Zeilen.
Schrift:

Bastarda currens, rubriziert.

Auszeichnungsschriften / Buchschmuck: Rote Lombarden.
Einband: Holzdeckelband mit braunem Lederbezug. Einzelstempel: Kölner Wappen in Tartsche, Rosette in Kreis und Laubstab EBDB 103203w. Metallöse in der Mitte des Vorderdeckeis erhalten, Schließe abgerissen. Blattweiser.
Provenienz der Handschrift:
  • In der Handschrift zwei Verweise auf Lüneburg, insbesondere das Patrozinium der St. Johanniskirche 131r: ... sed in Luneborch hec octava est solemnis racione patrocinii … 139r: … sed in Luneborch legentur IX. lectiones cum omelia de vigilia visitacionis.
  • 1r Besitzeintrag: Ludolphus Tobinck hec verba scripsit. 264v weitere Einträge untereinander: Jorgius Tobinck me possidet, Hinrick Tobinck, Ludolphus Tobingius, vgl. Büttner Genealogie, Tab. I der von Töbing. Zu Ludolphus IV. und seinem Bruder Henricus II. vgl. Ms. Theol.4° 1 bzw. Ms. Jurid. E2° 23.
Inhalt:
  • 1r-3v Kalendar der Diözese Verden. Juni-November (erste Seite fehlt). Mit Sonntagsbuchstaben, Cisiojanus und nachgetragenen Festgraden: Solemne, duplex, 9 lect., 3 lect., suffragia. Solemne: Visitatio Mariae, Maria Magdalena, Nativitas Mariae, Omnium sanctorum, Caecilia. Die Festgrade sowie Angaben über Vigilien und Oktaven des Kalendars weichen z. T. vom Proprium de sanctis ab.
  • 4r-112v Proprium de tempore. Dnca. paschae - dnca. 25. p. trinit. >In sancta nocte Pasce.< Domine labia mea etc. Psalmen und Antiphonen jeweils nur in ihren Anfängen. Folgt dem Mainzer Brevier, mit Ausnahme von Eigenheiten vor allem in den Wochen nach Trinitatis.
    • (48r-59r) Responsorien und Lesungen aus dem AT jeweils getrennt zusammengestellt.
    • (96r-112v) >Omelie dominicales per estatem.< (dnca. 1.-25.p. trinit.).
  • 113r De sanctis tempore paschali. >Infra pasca et pentecosten servabuntur festivitates sanctorum hoc ordine … < Es folgen Responsorien zu De uno martire und In festo unius confessoris. (113v-114v) De pluribus martiribus. Responsorien und Homilie zum Evangelium der 3. Nokturn.
  • 114v-263r Proprium de sanctis. Ambrosius [Ambros 4,4] - Dedic. ecclesiae. Für die Diözese Verden charakteristische Heiligenfeste: 119v Swibertus und 161r Adventus reliquiarum Fabiani et Caeciliae. Als solemnis werden in der Handschrift die Octaven Visitationis Mariae (143r), Assumptionis Mariae und Nativitatis Mariae (200r) sowie Caeciliae (245v) bezeichnet. Sie sind mit lectiones per octavam versehen (143r-147r, 184r-187v, 200r-202v, 253v-256v). Bei den Lektionen handelt es sich zum größten Teil um Auszüge und Nacherzählungen aus der Legenda aurea des Jacobus de Voragine.
    • (250v) Illatio Mariae (1472): Beatissima virgo Maria ut tradunt historie anno imperii Augusti circiter vicesimumsecundum nata
    • (263v-264r) nachgetragene Homilie zu Illatio Mariae.
    • (264v) leer bis auf Besitzeinträge.
  • 265r-287v Commune sanctorum. De apostolis - de virginibus. (287v bricht ab:) malignis spiritibus custodiri non sufficit -. Letzte Seite weggeschnitten.

Abgekürzt zitierte Literatur

Briquet C. M. Briquet, Les Filigranes. Dictionnaire historique des marques du papier, Bd. 1–4, Leipzig 21923
Büttner Genealogie J. H. Büttner, Genealogie oder Stamm- und Geschlechtregister der vornehmsten Lüneburgischen Adelichen Patricien-Geschlechter, Lüneburg 1704

Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (copyright information)